Thanks Thanks:  3
Likes Likes:  0
Dislikes Dislikes:  0
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Top | #1
    Administrator
    Avatar von DJ_Ganja
    Registriert seit
    25.09.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    12.078
    BB Pin
    2BF56DC1
    Modell
    Passport, Z30, Z10, DevAlpaB, PlayBook 64GB
    Firmware
    die Neuste
    Anbindung
    BESX (über unseren Partner BCN)
    Likes bekommen
    1597
    Likes gegeben
    2674
    Post Thanks / Like

    An diese Messenger Daten kommen die US-Strafverfolger ran

    Hallöchen zusammen,

    das die Stafvervolgungsbehörden fleißig Daten bei den Messengerdiensten abgreifen, sollte in der heutigen Zeit eigentlich niemand mehr erstaunen. Interesannt ist aber dieser Sheet geworden, der über eine Informationsfreiheitsanfrage ("Lawful Access" stammt vom 7. Januar 2021) bekannt wurde. Dies ist eine nette Auflistung die dem ein oder anderen vielleicht als "Entscheidungshilfe" heranziehen kann

    Messenger_FBI.PNG

    Apples iMessage:
    Mit einer Vorladung ("Subpoena") können grundlegende Nutzerdaten, unter einer anderen gesetzlichen Regelung können auch Daten zur Nutzung in den vergangenen 25 Tagen eingefordert werden. Nutzt die Zielperson Apples iCloud für Backups können unter Umständen sogar Nachrichten eingesehen werden, nötig ist dafür ein Durchsuchungsbeschluss ("Search Warrant").
    Line: Hier kommen US-Strafverfolger ebenfalls unter Umständen an jede Menge Daten, vor allem Nutzerinformationen und Angaben zur Nutzung der App. Mit einem Durchsuchungsbeschluss können hier auch Nachrichteninhalte erlangt werden, wenn die Zielperson keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aktiviert hat.Nur verschickte Medien gebe der Anbieter nicht heraus.

    Signal:
    Hier könne man lediglich an Datum und Uhrzeit der letzten Nutzung gelangen.

    Telegram:
    Der Anbieter gebe bei Ermittlungen zu Terrorismus unter Umständen IP-Adressen und Telefonnummern an zuständige Behörden, mehr gibt es nicht.

    Threema:
    Der Schweizer Anbieter gebe lediglich eine gehashte Telefonnumer und E-Mail-Adresse heraus, wenn die angegeben wurde. Dazu komme der öffentliche Verschlüsselungskey und ein Token für Push-Nachrichten, sowie die Daten der Einrichtung des Accounts und des letzten Logins.

    Viber:
    Hier gebe es nur Daten zur Registrierung (darunter auch die genutzte IP-Adresse) und eine Zeitleiste der verschickten sowie empfangenen Nachrichten – aber keine Inhalte.

    WeChat:
    Der chinesische Anbieter gebe lediglich Daten zu Accounts von Nicht-Chinesen heraus, darunter den Namen, die Telefonnummer, die E-Mail-Adresse und IP-Adressen.

    WhatsApp:
    Je nach gesetzlicher Grundlage der Aufforderung zur Datenherausgabe komme man beim weltweit beliebtesten Messenger an grundlegende Nutzerdaten, Informationen zu geblockten Accounts, zu Adressbüchern und gegebenenfalls sogar Quelle und Ziel jeder Nachricht. Nutzt die Zielperson ein iPhone und hat iCloud-Backups aktiviert, könnten mehr Daten erlangt werden, darunter auch Inhalte der Nachrichten.
    Wickr: Hier komme man zwar nicht an Nachrichteninhalte, aber abgesehen davon eine Reihe ungewöhnlicher Daten. So könne man ermitteln, wann Accounts eingerichtet wurden, auf wie vielen Geräten ein Account genutzt wird und wann das letzte Mal. Die Zahl der Nachrichten genauso wie die Zahl der damit in Kontakt stehenden Accounts, nicht aber deren Identität. Ein Avatar-Bild könne man sich ebenfalls aushändigen lassen sowie eine begrenzte Zahl an Informationen zur Änderung von Einstellungen.

    Tja was soll man dazu sagen ... eben sehr erschreckend wie offen das Buch mittlerweile auf dem Tisch liegt
    Ich tummle mich persönlich eher auf den Messengern Signal, Telegram, Threema rum.
    Will jetzt mal nicht plump nach euren Messenger fragen


    Danke an Heise für die Infos
    Gruß Dirk.
    Folge mir auf Twitter




    ** Kein Support per PN - Fragen gehören ins Forum **



  2. Thanks box, evasion, bebe1231 thanked for this post
  3. Top | #2
    - Avatar von tg2306
    Registriert seit
    24.02.2016
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    90
    Modell
    Q10; PP; Huawei
    Firmware
    OS10 / Android
    Anbindung
    BCN
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    Ganz unplump.... ich arbeite mit Signal. Gehöre nicht zu den Vollhorsten die voller Stolz immer erzählen: "ich hab doch nichts zu verbergen!"

  4. Top | #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.11.2015
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    2
    Modell
    Q10
    Anbindung
    bes
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    Taucht BBM dort nicht auf ?
    Den hab ich für die Family eingerichtet.

  5. Top | #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von JensCarlo
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    4.390
    Likes bekommen
    120
    Likes gegeben
    66
    Post Thanks / Like
    Der BBM ist zu irrelevant.

    https://www.messengerpeople.com/de/w...r/#Deutschland

    Ich vermute, dass fast alle Nutzer des BBM in Deutschland hier im Forum sind... ;-)

  6. Top | #5
    Administrator
    Avatar von DJ_Ganja
    Registriert seit
    25.09.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    12.078
    BB Pin
    2BF56DC1
    Modell
    Passport, Z30, Z10, DevAlpaB, PlayBook 64GB
    Firmware
    die Neuste
    Anbindung
    BESX (über unseren Partner BCN)
    Likes bekommen
    1597
    Likes gegeben
    2674
    Post Thanks / Like
    Würde ich auch fast behaupten wollen
    Gruß Dirk.
    Folge mir auf Twitter




    ** Kein Support per PN - Fragen gehören ins Forum **



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •