Thanks Thanks:  20
Likes Likes:  0
Dislikes Dislikes:  0

Umfrageergebnis anzeigen: Würdet ihr euch die Corona-App installieren?

Teilnehmer
14. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, ich bin dabei

    4 28,57%
  • Nein, auf keinen Fall

    7 50,00%
  • Ich favorisiere die dezentrale Auswertung

    5 35,71%
  • Ich favorisiere die zentrale Auswertung

    1 7,14%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. Top | #1
    Reporter Avatar von Cyriax
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    Meenz
    Beiträge
    3.412
    BB Pin
    2BD016CA
    Modell
    Passport, Motion, KEY2
    Firmware
    10.3.3.1435
    Anbindung
    Kommt noch :-)
    Likes bekommen
    836
    Likes gegeben
    360
    Post Thanks / Like

    Die Corona App - Überwachung oder nützliche Hilfe?





    Hallo Community

    Die Newslage über die Corona-Pandemie wächst täglich und so langsam kann man den Überblick verlieren. Ich möchte mich mit meinem Beitrag explizit auf die Corona-App konzentrieren.
    Sie soll laut der Bundesregierung höchstwahrscheinlich im Mai vorgestellt werden.
    Jetzt ist zudem ein offener Streit bei den Initiatoren ausgebrochen über die Art der Auswertung von Tracking-Daten. Dezentrale oder zentrale Auswertung und damit Speicherung der Daten!!!
    Die Bundesregierung geht mal wieder ihren eigenen Weg. Sie setzt hier auf die zentrale Datenspeicherung.
    Mehr als 300 Wissenschaftler aus 26 Ländern warnen zudem über eine grundlegende
    "Überwachung der Gesellschaft" durch nicht-datenschutzkonforme Corona-Apps.
    Google und Apple bevorzugen jedoch den dezentralen Ansatz, um später eine staatliche Überwachung möglichst einzuschränken.
    Standortdaten werden nicht erhoben werden und die Nutzung ist auf freiwilliger Basis.


    Dezentrales oder zentrales Matching
    Österreich und die Schweiz haben sich auf die dezentrale Speicherung festgelegt.
    Beim zentralen Ansatz würden die Kontaktlisten von infizierten Personen auf einem zentralen Server hochgeladen werden, sobald man positiv auf das Virus getestet wurde. Dieser berechnet das Risiko einer Infektion und verständigt die Kontaktpersonen der letzten 14 Tagen.
    Die dezentrale Methode soll ohne eine solche Speicherung und Verarbeitung von sensiblen Daten auf einem zentralen Server auskommen. Infizierten Personen melden ihre ID als infiziert – und alle anderen Smartphones fragen ständig ab, ob sie in Kontakt mit diesen ID's waren.



    Grundlegende Informationen zur Corona-App

    Am ersten 1. April haben Forscher und Entwickler aus fast 30 europäischen Organisationen und Unternehmen einen neuen Standard für das Tracking von Handynutzern vorgestellt.
    Die PEPP-PT (Pan-European Privacy-Preserving Proximity Tracing) Methode.
    Die Corona-App, die Bluetooth-Schnittstelle und andere Funksignale sollen den Abstand zu anderen Nutzer messen.

    Funktionsweise der App
    • Die Nutzer installieren sich freiwillig die App auf ihren Smartphones
    • Bluetooth muss eingeschalten werden
    • Die Nutzer bekommen von der App eine temporäre ID zugewiesen
    • Die ID wird zentral auf den App-Server gespeichert
    • Die App misst Abstand (weniger als 2 Meter) und Zeit bei einem Kontakt - 15 Minuten
      verschlüsselt auf dem Smartphone


    Fallbeispiel:
    Eine Person wurde positiv auf Corona getestet.
    Diese Person bekommt von der Gesundheitsbehörde eine Transaktionsnummer (TAN).
    Unter Angabe dieser TAN kann diese Person ihren Kontaktverlauf auf einen zentralen Server hochladen.
    Alle IDs der letzten 14 Tagen werden aufgefordert sich testen zu lassen.


    Wie funktioniert die Corona-Appals Video




    Am 7. April hat das RKI ihre Corona-Datenspende-App vorgestellt.
    Der Chaos Computer Club warnte nach einer Überprüfung vor etlichen Sicherheitslücken und Schwachstellen. Angreifer konnten über die App recht einfach personenbezogene Daten von
    Fitness-Trackern abgreifen.
    Ich persönlich würde diese App nicht nutzen. Der Code der App ist proprietär und
    damit nicht öffentlich überprüfbar und dokumentiert.


    Funktionsweise der Datenspende-App des RKI





    Zusammengefasst:
    Die Bundesregierung, deutsche Unternehmen und das RKI haben einiges im Portfolio.
    Darunter die Corona-App, RKI-Datenspende App, COVID-19-Testergebnisse-App (Telekom)
    und dieses Jahr kommt höchstwahrscheinlich auch noch die Quarantäne-App.
    Aber all diese digitalen Hilfsmittel sind mit Vorsicht zu genießen.
    Bleibt die Bundesregierung bei der Kontaktverfolgung mittels zentralen Datenauswertung (PEPP-PT),
    wird sie wohl das Vertrauen der Bürger größtenteils verspielt haben.
    Können die Macher zu 99% garantieren, dass diese Anwendungen Hacker sicher sind?
    Wenn ich fast wöchentlich die Datenpannen von großen IT-Unternehmen im Netz lesen muss,
    dann bekomme ich zunehmend ein beklemmendes Gefühl bei der ganzen Sache.
    Sind die Daten erst mal vorhanden, werden sie womöglich auch für andere Zwecke herhalten müssen? Davon bin ich fest überzeugt.
    Werden womöglich in der Zukunft alle diese Datenprofile miteinander verknüpft?
    Wer weiß das schon.



    Fallen wir zunehmend in einen digitalen Totalitarismus?

    Wie ist eure Meinung hierzu?











    Beste Grüße

    Cyriax







    Quelle: Golem

    Quelle: Heise

    Quelle: Netzpolitik

    Quelle: Sueddeutsche

    Video-Quelle: Youtube





    Folgt uns auf YouTube, Facebook und Twitter

    Geändert von Cyriax (23.04.2020 um 08:41 Uhr)


    BlackBerrybase

    Interesse an BBMe Gruppen, dann mich bitte kontakieren





  2. Thanks tommel2, box, royalblack, DJ_Ganja thanked for this post
  3. Top | #2
    Anonymus203052020
    Gast
    Danke für die ausführliche Darlegung. Ich verfolge das Thema ebenfalls seit längerem im Netz und bin da, gelinde gesagt mehr als skeptisch. Es gibt ja leider ebenso Planungsspiele, die nicht auf Freiwilligkeit setzen und eine solche App mit dem nächsten Update automatisch aufspielen.
    Auch die Option mit 'Freiwilligkeit' kommt für mich nicht in Frage.

    Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk

  4. Top | #3
    Neuer Benutzer Avatar von Headgear
    Registriert seit
    31.08.2018
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    10
    Modell
    P20 Pro, Titan
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    Die Fluttore stehen weit offen und der Fokus wird so massiv abgelenkt, dass ich persönlich da ehr schwarz sehe für die Zukunft.
    Mich wundert, dass sich offensichtlich kaum Widerstand regt. Artikel 13 ist doch noch nicht so lange her.

    Auch im Bezug auf den Umweltschutz.....Milliarden von Einwegmasken und -handschuhen.

    SARS-CoV-2 ist bei weitem nicht das supertödliche Killervirus, auch wenn das zu oft so propagiert wird.

    Um mal Heinrich Heine zu zitieren:

    „Denk ich an Deutschland in der Nacht, / Dann bin ich um den Schlaf gebracht“

  5. Thanks Linus2005, DJ_Ganja thanked for this post
  6. Top | #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von royalblack
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.418
    Modell
    Q10, Key2 LE & mal abwarten :)
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    Die Kritiker einer solchen, sachlich und funktional begründbaren App, nutzen bestimmt

    - weder Google
    - noch Amazon
    - noch Facebook
    - noch Youtube
    - gar keine Seite, die Cookies schreibt oder User trackt



    Es muss natürlich datenschutzrechtlich ok sein ... oder sagen wir, zumindest auf "typisch deutschem Level", was bedeutet ... es besteht die Gefahr, dass da mal jemand sammelt, aber nicht so krakenartig wie wir das von über den Teich oder im fernen Osten kennen.


    Rein logisch muss ich sagen ...


    erst eine gut durchdachte Tracing-App kann uns in die Lage versetzen, nicht noch mal eben 2 Jahre auf Kontakt zu unseren "Alten" (hey ... darauf gehe ich ja auch schon zu) und den sogenannten "Menschen mit Vorerkrankungen", zu verzichten,


    sondern in absehbarer Zeit, also wenigen Monaten, zu einem vorsichtigen, aber halbwegs normalen Leben zurückzukehren.


    Leute, Datenschutz schön und gut ...
    ich poste da vielleicht mal die Abmeldelinks der ganzen oben genannten Medien und häng noch eine Liste aller Webseiten dran, die tracken ... sind ja nur fast alle, sogar hier wird getrackt, Autologin ist mein Zeuge.


    Und ja ... Cookies sind lokal usw usw ... aber man sollte schon wissen, was mit Cookies so alles möglich ist. Das sind prinzipiell unerschöpflich nutzbare Datencontainer die auch angezapft werden könnten. Da muss nur ein zusätzlich installiertes Programm ein wenig Assistenz leisten.
    Wer im Web tätig ist, hat von den Möglichkeiten eine Ahnung
    BB < Geräte > Nutzer bis zum Zerfall der HW

  7. Thanks tommel2, bcs-luggi thanked for this post
  8. Top | #5
    Cleaner Avatar von tommel2
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.652
    Modell
    Titan
    Firmware
    A9, EAA_20191205
    Likes bekommen
    52
    Likes gegeben
    181
    Post Thanks / Like
    Ich bin für jede, in meinen Augen sinnvolle Maßnahme, mit deren Hilfe die Verbreitung derartiger Viren eingedämmt werden kann. Ich gehöre zur "Risikogruppe" und bemühe mich, den Regeln zu folgen. Nachvollziehen kann ich nicht die Aufregung, die diese Lebenseinschränkungen bei Einzelnen hervorrufen. Hysterie und Hang zur Dramatik sind in solchen Zeiten überflüssig.


    Titan - mit Spuren von BlackBerry...


  9. Thanks box, royalblack, bebe1231, bcs-luggi, raser thanked for this post
  10. Top | #6
    Cleaner Avatar von box
    Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    183
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    Ich weiß ehrlich nicht, warum sich alle Leute über die Corona App aufregen, wo jeder zweite bei Facebook, WhatsApp, Twitter, Instagram angemeldet ist und viele auch Wearables nutzen, deren Daten - im Rahmen von den herstellereigenen Apps (z.B. flow.polar.com, garmin.connect usw.) automatisch ins Internet hochgeladen werden oder Fitness-Apps nutzen, die ebenfalls Daten ins Netz hoch laden. Fitbit gehört mittlerweile zu Google also landen alle Daten der Fitbit Geräte auch bei der Krake.

    Mal abgesehen davon nutzen wir Blackdroiden oder sind mittlerweile ganz auf Android umgestiegen. Wenn man direkt im Google-Account nicht generell Dinge abwählt, "pausiert" oder deaktiviert, werden so oder so Daten gesammelt.


    Edit: und jetzt muss mir keiner mit "ich bin nicht bei WhatsApp" kommen... wenn Deine Nummer im Adressbuch eines anderen ist, der WA nutzt, dann wurde von ihm auch Deine Nummer automatisch hochgeladen, weil die kompletten Kontakte hochgeladen werden.
    Geändert von box (23.04.2020 um 19:19 Uhr)


  11. Thanks royalblack, bcs-luggi thanked for this post
  12. Top | #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von royalblack
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.418
    Modell
    Q10, Key2 LE & mal abwarten :)
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    Die Kritik ist auch ein bisschen "typisch deutsch". Aus dem gleichen Grund werden die deutschen nur ganz ganz langsam an "die Maske" gewöhnt . Die hat ja schon fast "Tempolimit auf deutschen Straßen" Potential


    Aber ...
    Wir leben mit den Daten.
    Wir nutzen die Bequemlichkeit verbunden mit den Daten(trägern).
    Wir geben die Daten her, gewollt oder nicht.
    Wir wollen, jetzt mal ehrlich, nicht ohne die Daten.

    Denn, kein modernes Leben ohne Daten.


    ... und sie können auch helfen, diese Daten.

    Gerade jetzt, denn Daten sind es, die eine solche App erst funktionsfähig machen.
    BB < Geräte > Nutzer bis zum Zerfall der HW

  13. Top | #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2013
    Ort
    Neuburg
    Beiträge
    340
    Modell
    Classic / Key2
    Likes bekommen
    34
    Likes gegeben
    48
    Post Thanks / Like
    "SARS-CoV-2 ist bei weitem nicht das supertödliche Killervirus, auch wenn das zu oft so propagiert wird."

    So So, und diese Erkenntnis beruht auf was?
    Bist Du Virologe oder ist Deine Glaskugel gerade von der Grundüberholung zurück?

    Ich denke die Damen und Herren die in New York gerade auf der Insel "verbuddelt" werden
    (und nicht nur die) haben da eine etwas andere Sichtweise...
    Geändert von bcs-luggi (24.04.2020 um 10:21 Uhr)

  14. Thanks raser thanked for this post
  15. Top | #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von royalblack
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.418
    Modell
    Q10, Key2 LE & mal abwarten :)
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    "SARS-CoV-2 ist bei weitem nicht das supertödliche Killervirus, auch wenn das zu oft so propagiert wird."


    So so.
    Dann hier was Aufklärung.


    Ein Killer wird es nicht unbedingt durch die Mortalität sondern durch die schiere Masse des Wirte-Potentials. 100%


    Jeder Mensch kann es sich einfangen, da gibt es nichts oder fast nichts an Grundimmunität. Und dort wo es auf schwache Strukturen oder einfach nur Menschengruppen trifft, wütet es besonders, bis die Krankenhäuser voll und am Ende ihrer Möglichkeiten sind. Dann wird gestorben, auch wenn eine Hilfe möglich sein könnte. Dann stirbt man halt mangels Platz auf dem Gang im Krankenhaus.


    Ich hoffe, der Grund für die ganzen Maßnahmen ist so etwas ersichtlicher.
    BB < Geräte > Nutzer bis zum Zerfall der HW

  16. Thanks bcs-luggi thanked for this post
  17. Top | #10
    Reporter Avatar von Cyriax
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    Meenz
    Beiträge
    3.412
    BB Pin
    2BD016CA
    Modell
    Passport, Motion, KEY2
    Firmware
    10.3.3.1435
    Anbindung
    Kommt noch :-)
    Likes bekommen
    836
    Likes gegeben
    360
    Post Thanks / Like
    Gesundheitsministerin Spahn hat sich entschieden und das für den zentralen Datenauswertung (PEPP-PT).
    Der Chaos Computer Club hat heute einen offenen Brief an das Gesundheitsministerium und dem Kanzleramtsminister Braun übermittelt.
    Ich finde immer noch, dass der zentrale Ansatz immer noch falsch ist.
    Es soll angeblich bei einer zentralisierten App mehr epidemiologische Daten bereitstehen.
    Einer der Mitinitiatoren, der Epidemiologe Marcel Salathé bezweifelt solche Aussagen.
    Er steht für den dezentralen Ansatz.


    Brief von CCC als Link


    BlackBerrybase

    Interesse an BBMe Gruppen, dann mich bitte kontakieren





Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •