Thanks Thanks:  7
Likes Likes:  0
Dislikes Dislikes:  0
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Top | #1
    r.a.b.o.bbb Avatar von paulelmar
    Registriert seit
    16.11.2009
    Beiträge
    3.022
    BB Pin
    BBMe EF014BB2
    Likes bekommen
    17
    Likes gegeben
    5
    Post Thanks / Like

    Jahreszahlen von BlackBerry Ltd. machen mich nicht wirklich zufrieden



    Hallo Community!

    Um der Chronistenpflicht Genüge zu tun, möchte ich euch heute die Quartals- bzw. Jahresergebnisse des Geschäftsjahres 2019/20 von Blackberry Ltd. vorstellen. Es ist sicherlich verständlich, dass nicht mehr so viel Herzblut von mir an dieser Berichterstattung hängt, aber was tut man nicht alles für die Base.

    Vorab ein interessantes Detail zum Termin der Bekanntgabe der Zahlen. Üblicherweise hat John Chen die Ergebnisse immer kurz vor Beginn des Börsenstarts in einem sog. „Earnings conference call“ ausgewählten Analysten vorgestellt und dabei Rede und Antwort gestanden. Im letzten Jahr ist dies mehrfach in die Hose gegangen, da die Zahlen alles andere als zufriedenstellend waren, und der Aktienkurs in Folge so richtig abgestürzt war.

    Diesmal hat Chen die Quartals- bzw. Jahreszahlen nach Börsenschluss bekannt gegeben, so konnten zumindest die Aktien während des offiziellen Handels nicht getraded werden. Als ich diese Verschiebung des Termins las, hatte ich schon Bedenken hinsichtlich der Ergebnisse. Und so ganz falsch lag ich mit meiner Vermutung auch nicht.

    Wie gehabt, stelle ich bei der Bewertung der Zahlen im Gegensatz zu BlackBerry Ltd. die sog. GAAP-Ergebnisse heraus. Diese Vorgehensweise ist Standard, Blackberry Ltd. nennt dagegen immer zunächst die Non-GAAP-Zahlen, weil die meist etwas positiver sind. Dazu gibt es Ermittlungen der Börsenaufsicht SEC gegen das Unternehmen aus Waterloo. Und noch ein Hinweis: Ich schenke mir die Analyse der Zahlen des 4. Quartals und konzentriere mich auf die Jahreswerte.

    Kommen wir zunächst einmal zu den Erfolgsmeldungen von BlackBerry Ltd.: Im Geschäftsjahr 2019/20 hat das Unternehmen, wie angekündigt, seinen Umsatz über die 1,0 Mrd. USD-Grenze steigern können. Mit 1,04 Mrd. USD lag der GAAP-Umsatz um 15 % über dem Vorjahreswert. Davon stellen die sog. „Software and services“-Umsätze mit 1,02 Mrd. USD den Löwenanteil dar. Diese beinhalten das Kerngeschäft mit IoT, den vor einem Jahr erworbenen, neuen Geschäftsbereich Cylance sowie die Lizenzen. Das Wachstum liegt hier bei 21 % im Jahresvergleich. Die verbleibenden 0,02 Mrd. USD sind der klägliche Rest des einst so stolzen Hardwaregeschäftes sowie der dazugehörigen Gebühren.

    Vergleicht man diese Ergebnisse mit den Zielen, die sich John Chen vor einem Jahr gesetzt hatte, dann fällt auf, dass das Kerngeschäft weiter schwächelt. Die IoT-Umsätze sind im letzten Geschäftsjahr um 12 % gesunken, obwohl Chen hier mit einem Wachstum von 12-16 % gerechnet hatte. Dagegen konnte Cylance die Erwartungen erfüllen. Die angestrebte Wachstumsquote von 25-30 % wurde mit 31 % sogar noch leicht übertroffen. Und auch die Lizenzabteilung lässt mit guten Umsätzen aufhorchen. Um 13 % sind hier, auch dank des Einschaltens eines Lizenzeintreibers, die Erlöse gestiegen.

    Das war es auch schon mit den guten Nachrichten, denn die übrigen Kennzahlen sind weniger positiv. Der EBITDA, der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenständen, ist im Jahresvergleich um 7 % gesunken. Daraus resultiert auch ein GAAP-Verlust je Aktie in Höhe von -0,27 USD, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn je Aktie von 0,17 USD erwirtschaftet wurde. In jedem Quartal des Geschäftsjahres wurde ein GAPP-Verlust je Aktie ausgewiesen.

    Mein Fazit und Ausblick: BlackBerry Ltd. konnte zwar seinen Umsatz steigern, aber die rückläufigen Erlöse im Kerngeschäft IoT fehlen, um auch ein positives Unternehmensergebnis erzielen zu können. Man muss dabei berücksichtigen, dass in dem Geschäftsjahr 209/20, das bereits am 29.02.2020 endete, die Auswirkungen des Corona-Virus noch gar nicht berücksichtigt sind. Chen hat daher auch keinen Ausblick auf das gerade begonnen Geschäftsjahr 2020/21 gegeben, was durchaus verständlich ist. Wer weiß schon, wie sich die Weltwirtschaft entwickeln wird. Aber eines ist klar, die Autoindustrie, die der wichtigste Partner von BlackBerry Ltd. hier ist, wird sich so schnell nicht erholen und damit wird auch BlackBerry Ltd, wie viele andere Unternehmen auch, mit rückläufigen Zahlen planen müssen.

    Um nochmals zum Beginn meines Artikels zu kommen, so wirklich genutzt hat die Verlegung der Bekanntgabe der Quartals-/Jahreszahlen nicht. Zwar konnte sich der Kurs am gestrigen Tag auf 4,13 USD leicht erholen, nach der Bekanntgabe der Zahlen im sog. nach- bzw. vorbörslichen Handel ist die Aktie aber um knapp 17 % abgerutscht (Stand 15.00 Uhr MEZ). Scheinbar haben die Börsianer die Zahlen ähnlich interpretiert wie ich. In ca. einer Stunde werden wir sehen, wie die offizielle Reaktion des Marktes ausfällt.

    Gruß Paulelmar



    Quelle und Bildquelle: BlackBerry

    Folgt uns auf YouTube, Facebook und Twitter
    ____

    Ehrlichkeit ist gegenüber dem Feind ein Kann, gegenüber dem Freund ein Soll, gegenüber sich selbst ein Muss.




  2. Top | #2
    BBB-Unterstützer
    Registriert seit
    25.01.2015
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    3.070
    Modell
    Titan
    Firmware
    Android
    Likes bekommen
    47
    Likes gegeben
    80
    Post Thanks / Like
    Der Stuhl von dem Lügenbaron muss doch bald mal wackeln.
    Passport + OS10 10.4. = Perfekt!
    Unihertz Titan

  3. Thanks paulelmar, Achim1270 thanked for this post
  4. Top | #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von JensCarlo
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    4.206
    BB Pin
    BBMe: EF036B47
    Modell
    Q10
    Likes bekommen
    120
    Likes gegeben
    66
    Post Thanks / Like
    Danke Paulelmar!

    Ich habe gerade gelesen, dass BlackBerry später noch eine Stellungnahme geben will um personelle Konsequenzen bekannt zu geben.
    Auf Börsenseiten wird bereits berichtet, dass Insider eine Ablösung von Chen in Erfahrung gebracht haben wollen.
    Ich bin gespannt was da noch kommt! Sieht aus als würde es einen Wechsel an der Spitze geben.

    Da der Aktienkurs bald unter 3€ liegt sind auch Maßnahmen nötig.

  5. Top | #4
    BBB-Unterstützer Avatar von Blackjoe
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    2.649
    Modell
    Q10, Z10 und ein PASSPORT
    Firmware
    10.3.2.2474
    Likes bekommen
    105
    Likes gegeben
    119
    Post Thanks / Like
    Danke, Paulelmar. Interessant.

    Blackjoe
    "Das Bessere ist der Feind des Guten" (Voltaire)

  6. Top | #5
    Administrator Avatar von forpeace
    Registriert seit
    22.08.2010
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    3.234
    BB Pin
    auf Anfrage
    Modell
    Keyone / Priv / DTEK50 / Classic / Z 30 / Z 10 / Q 10 / 9900 / 9810 / 9700 / PlayBook
    Firmware
    meist die aktuelle Offizielle
    Anbindung
    verschiedene
    Likes bekommen
    82
    Likes gegeben
    151
    Post Thanks / Like
    Egal wie die Entscheidungen ausfallen, eine Rückkehr in den harten Smartphone-Markt wird es wohl nicht mehr geben



    Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die
    Ruhe zu bewahren. Wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren. (Gandhi)

  7. Top | #6
    BBB-Unterstützer Avatar von Blackjoe
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    2.649
    Modell
    Q10, Z10 und ein PASSPORT
    Firmware
    10.3.2.2474
    Likes bekommen
    105
    Likes gegeben
    119
    Post Thanks / Like
    Nun, so ganz ausschließen würde ich es nicht. Die Corona Krise wird eins ergeben: Globalisierung bringt genau so viele Probleme mit sich, wie sie löst. Der Blick muss wieder stärker auf das eigene Land, den eigenen Kontinent gerichtet werden. Wer will in der Not schon von China oder Russland abhängen. Zu starke wirtschaftliche Abhängigkeit bringt nichts Gutes. Ich prophezeie auch eine stärkere Landwirtschaft im eigenen Land, allein schon aus CO2 gründen.

    Und es wird sich zeigen, dass dazu eigene Sicherheitssysteme gehören. Wir können uns nicht nur mit chinesischen Betriebssystemen abgeben. Die werden missbraucht werden. Und da könnte es wieder zu eigenen Geräten von Blackberry kommen, die die Abgrenzung zumindest suggerieren, vielleicht sogar hinkriegen. Denn was ein chinesischer Hersteller ins Boot-ROM schreibt, weiß Lieschen Müller nicht. Und ich auch nicht.

    Blackjoe
    "Das Bessere ist der Feind des Guten" (Voltaire)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •