• Google



  • Dreimal Facebook-Nachrichten und die Welt geht fast unter









    Hallo Community!

    Facebook zwischen Pest und Cholera und die Datenextrahierung von seitens Facebook kennt keine Grenzen.
    Heute kam die Meldung, dass Herr Zuckerberg gerne Facebook mit Instagram und WhatsApp verknüpfen möchte.
    Zudem soll es den Nutzer möglich sein plattformübergreifend zu kommunizieren.
    Die Plattformen bleiben weiterhin eigenständig, nur die Strukturen hinter den Diensten werden zu einem Gesamtsystem zusammengeschlossen.
    So sollen WhatsApp-Mitarbeiter intern ihren Unmut ausgedrückt haben. Viele sind wohl nicht einverstanden über die neue Geschäftsstrategie.
    Lautstark meldete sich heute auch noch Bundesjustizministerin Katarina Barley- und erklärt, das Facebook endlich reguliert werden muss.
    Daraufhin äußerte sich Mark Zuckerberg in einem Gastbeitrag bei Zeit online
    über die anhaltende Kritik an Facebook aufgrund von Datenmissbrauch und personalisierter Werbung.
    Jetzt kam auch noch heraus, dass Facebook jahrelang systematisch Jugendliche und Kinder gedrängt haben soll Geld für Social Games auszugeben.
    Die US-Webseite Realnews berichtete darüber, mit Bezug auf interne Dokumente und Gerichtsunterlagen.

    Als außenstehende kann ich wirklich nur mit dem Kopf schütteln.



    Meldungen des Tages über Facebook










    Beste Grüße

    Cyriax



    Quelle: Zeit

    Quelle: Mobiflip

    Quelle: Golem














    Das Team der BlackBerryBase bedankt sich bei 2.994 BBM-Channel Abonnenten!

    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Dreimal Facebook-Nachrichten und die Welt geht fast unter - Erstellt von: Cyriax Original-Beitrag anzeigen