PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unglück(e) in Japan



SunSynchron
15.03.2011, 20:41
Hallo zusammen,

ein aktuelles Thema ist ja derzeit auch das Erdbeben bzw der Tsunami in Japan...
Auch hier in Deutschland werden derzeit sehr hitzige Debatten geführt ob und wie die Folgen dieser Katastophe auch Deutschland betreffen.

In Folge des Erdbebens waren in Japan mehrere Atomkraftwerke ausgefallen bzw konnten nicht ausreichend gekühlt werden. Nun droht etl eine nukleare Katastrophe.

Was haltet ihr denn von all dem bzw findet ihr dass die Besorgnis in Deutschland / Europa übertrieben ist?

Bin auf eure Meinungen und Posts gespannt...

MaxxBerry
16.03.2011, 18:16
Ich finde ja, dass die Besorgnis um einen Atomunfall in Deutschland übertrieben ist, schliesslich haben wir hier weder Erdebeben über 3.5 noch Tsunamis oder Terroristen.

Zu Japan: Dadruch dass Japan kein Entwicklungsland mehr ist, trifft der Tsunami natürlich auch ganz anders, ein Land der 3. Welt hat keine Atomkraftwerke oder Infrastrukturen welche zerstört werden können. Dadurch dass Japan auf das Erdbeben vorbereitet war, gab es durch das Erdbeben auch weniger verletzte/tote, das grosse Problem war der Tsunami, der einfach ALLES weggespült hat.

Anonymus02042014
17.03.2011, 09:14
So sieht es aus.

eine Kernschmelze alleine ist noch nciht tödlich. Hoffe nur, dass möglichst wenig gamma Strahlung austritt. Für mich wird das alles so hochgepauscht.
Auch die Politiker übertreiben es gerade wieder masslos. Man kann doch nicht ernsthaft glauben, dass eine Technik niemals Probleme bereitet? Alle 20jahre kommt es anscheinend nunmal zu grösseren Problemen. Wobei ich eigentlich sagen muss, dass ich beeindruckt bin wie stabil das Kraftwerk und die Reaktoren sind.

Erst Erdbeben dann Tsunami und das Ding ist immernoch halbwegs Intakt und das spricht eigentlich für das Gebäude.