PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Apple: Bundesjustizministerin kritisiert neue Nutzungsbedingungen



DonB
27.06.2010, 22:07
Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) fordert von Ap ple mehr Transparenz beim Datenschutz. Apple müsse "unverzüglich offenlegen", welche Daten erfasst, wie lange sie gespeichert und wofür sie verwendet werden. "Den Nutzern von iPhones und anderen GPS-fähigen Geräten muss klar sein, welche Informationen über sie gesammelt werden." Es wäre "undenkbar", wenn Apple tatsächlich Persönlichkeits- oder gar Bewegungsprofile seiner Nutzer erstellte. "Hier sehe ich Apple in der Bringschuld, die von Steve Jobs vielbeschworene Transparenz auch tatsächlich umzusetzen." Und dann: "Ich erwarte, dass Apple deutschen Datenschützern Einblick in ihre Datenbanken gewährt." Auch Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne) sieht die Sache kritisch: "Die unklaren datenschutzrechtlichen Regeln der Anbieter zeigen einmal mehr, dass das Datenschutzrecht den Internettechnologien hinterherhinkt."

Quelle ('http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,702998,00.html')! thx!

rainbow1505
28.06.2010, 08:14
Naja die neuen Nutzungsbedingungen sind ja auch ein Skandal. Appel kann mit deinen Daten machen was sie wollen und wenn du nicht abnickst, kriegste dein iPhone nicht aktiviert. Das und die Anbindung an iTunes sind für mich die entscheidenden Gründe gegen ein iPhone. Das Gerät an sich ist sehr gut, ebenso das OS und das Handling, aber so eine Knebelung? Nein Danke