PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : UMTS Stick von Vodafone



Tainer
07.05.2009, 11:54
hi,

da ich am we umziehe und dort, warum auch immer, kein dsl geht habe ich nur zwei alternativen:

entweder kabelinternet, was ich eigentlich nicht möchte da ich nicht will dass die gez bei mir klopft (grund tv anschluss ist immer pflicht bei telecolumbus)

oder umts stick.

die frage ist nun ob man diese sticks gut gebrauchen kann oder ob ich mir hinterher ein loch in den bauch ärgere weils scheisse läuft.

die wohnung ist direkt in der berliner innenstadt und mit meinem storm habe ich dort vollen 3g empfang.dann dürfte die verbindungsgeschwindigkeit doch akzeptabel sein oder?

grüße

tejero
07.05.2009, 11:58
Wenn Du nur Standard-Inet nutzen willst, sollte das gut funzen, allerdings zocken wird wegen der Latenzzeiten nicht funktionieren.

Tainer
07.05.2009, 12:03
nee nur ganz normal...is für mich dann zweit internetstelle und hauptsächlich für meine freundin.

dann sollte es gehen

gilles
07.05.2009, 12:26
die sticks gehen theoretisch heute bis zu 7,2 Mbit speed hoch. ich hatte über den stick schon downloadraten von 350kB/s beobachtet. sollte man aber vorher am standort wirklich prüfen, da der "inhouse" empfang manchmal sehr stark beeinflusst wird, gerade bei umts...

Tainer
07.05.2009, 12:29
aber wie testen? vodafone wird mir ja eher keinen stick geben ums mal auszuprobieren...

und ich würd schon gern nen notebook nehmen mit stick und nich den storm vorschicken

gilles
07.05.2009, 12:57
wenn du am storm guten 3g empfang da hast, dann ist das schon mal ein gutes zeichen. aber es ist keine garantie dafür, das der stick dann genauso gut funktioniert. red doch mal mit einem vodafone händler. ich weiss nicht ob es sowas in dtl mit prepaid gibt, aber zumindest kann dir der händler eventuell einen probestick geben...

tejero
07.05.2009, 13:01
Benutze doch das Storm als Modem.
Eine Anleitung gibt es im 9500 HowTo-Bereich.
;)

Tainer
07.05.2009, 13:15
ich werd ma fragen...

zum storm als modem:

das werd ich auch machen wenn cih dann parallel zu meiner freundin ins inet will aber ich leg ihr ja nicht mein telefon hin damit sie surfen kann ;)

Cpt. Jack Sparrow
07.05.2009, 13:18
Es gibt eine Prepaid-Variante: WebSessions. Frag einfach mal im Shop deines Vertrauens nach.

tejero
07.05.2009, 13:20
Das sollst Du ja auch nicht, aber damit kannst Du den Empfang und die Übetragung testen.
Mit einer UMTS-Karte oder -Stick wird es dann sehr ähnlich sein.

Cpt. Jack Sparrow
07.05.2009, 13:24
Wir bieten im Shop eine Leihkarte an, mit der der Kunde erstmal testen kann. Frag doch einfach mal in deinem Shop nach, ob die sowas auch anbieten...

Ulti1909
07.05.2009, 13:27
telecolumbus

allein der fakt, dass du einen pc (desktop oder laptop) mit multimedia anwendungen besitzt ist für die GEZ ausreichend gebühren zu verlangen. das ganze kostet dann wie ein radio und begründet sich mit der möglichkeit DVB-T oder die web-tv inhalte der öffentlich rechtlichen zu sehen. alo im prinzip ist jeder pc besitzer auch GEZ pflichtig.

Tainer
07.05.2009, 13:51
ja ich weiss aber wenn ich nen kabelanschluss hab ist glaub ich die warscheinlichkeit höhrer dass die das rausbekommen...


und diesem scheissverein werde ich kein geld in den hals schütten!

tejero
07.05.2009, 13:54
Es reicht schon Dich Bürgeramt umzumelden, denn die GEZ bezieht von Melderegistern ihre Informationen. ;)
Ob sie Dich anschreiben oder nicht liegt alleine in ihrem Ermessen. Wahrscheinlich würfeln sie sowas aus.

Außerdem musst Du die Damen und Herren ja nicht in Deine Wohnung lassen, wenn sie vorbei kommen. Die GEZ hat keine Befugnisse.
Allerdings kann Dich immer irgendwer (sei es ein netter Nachbar) anschmieren, wenn er Lust dazu hat.

Tainer
07.05.2009, 14:00
ja ich weiss...aber mit dem kabelvertrag ham sies ja schwarz auf weiss....inet kann auch für meine frendin sein und die is befreit....


das is das problem...

aber reinlassen würd ich die auch nich....

benchman
07.05.2009, 15:11
schwarz auf weiss haben sie es erst wenn sie deinen Fernseher oder radio in der wohnung sehen

daher besuchen sie dich ja öfters wenn du pech hast

und deine adresse bekommen sie vom bürgerservice deiner stadt oder ähnliches
oder sie sind auch befugt adressdatenbanken zu kaufen und diese als grundlage der gebühreneinziehung zu benutzen

ich würd dein storm erstmal probieren und wenn das nur wenig empfang hat gleich ganz lassen
und kauf dir ne gute umts karten von einem laptop mit eingebauter umts karte würde ich abraten diese sind meines erachtens nicht so gut wie externe umts empfänger

levingfx
07.05.2009, 16:33
Solltest du dich für eine Prepaid-Stick entscheiden, kann ich dir nachfolgendes Angebot empfehlen. Ich habe dort damals meinen Stick auch bestellt und bin mit dem Preis sehr zufrieden gewesen.
Nachteil: der Stick kann gem. Werbung nur max. 3,6 MBit (soll aber gemäß Internetrecherche auch 7,2 MBit/aber ohne Gewähr)
Angebot ('http://www.deltateccshop.de/Vodafone-WebSession-UMTS-USB-Stick-kein-Vertrag-36-Mbit_c11-67-58_p4196_x2.htm')

Gast
07.05.2009, 21:27
So, da ich kürzlich von DSL auf Stick gewechselt bin, kann ich hier auch mal meinen Senf dazu geben...
Der Stick ist ne Alternative, aber kein Ersatz! Ich habe sogar nen up von 600 kbit/sek, aber die Verbindung wirkt insgesammt träger und der Ping liegt jenseits von Gut und Böse (und da gibt es kaum Unterschiede zwischen den Netzbetreibern, hatte schon D2, Eplus -grottenschlecht- und jetzt o2).
Wenn kein DSL verfügbar ist (hast mal bei allen Anbietern gefragt?), wird dir wohl nichts anderes üprig bleiben...
Aber frag ruhig im Shop nach ner Testkarte, im Allgemeinen sollte die vorhanden sein...

Marco
07.05.2009, 22:47
hatte auch schon so einen Stick in Gebrauch. Insgesamt waren die Downloadraten bei großen Dateien schneller als an meinem KupferKabel-A-DSL anschluss aufgrund ner sehr langen leitung, allerdings fühlt es sich ingesamt doch recht träge an, die Antwortzeiten recht lahm sind. Bestes Beispiel ist ein FTP Programm, während da die relativ kleinen aber vielen Anfragen und Antworten von meiner Kupfer Leitung schnell abgearbeitet wurden, hat der Stick schon etwas gebraucht. Der Upload lief dann allerdings in Summe schneller über die UMTS karte dank HSUPA.

Achja: Solltest du dich für den Stick entscheiden und über schlechte Bildqualität klagen, google mal nach "Modify Headers" (ist ein Add on für Firefox) und den nötigen Einstellungen für den jeweiligen Provider. Die meisten rendern nämlich proxy-seitig die Qualität der Bilder stark runter, was man mit Modify Headers und den entsprechenden Einstellungen "ausschalten" kann.

Tainer
08.05.2009, 08:20
danke für die sehr aufschlussreichen antworten.

@levin:
ich glaub ich werd aber lieber einen mit flat holen...und wenn mans nich überall nutzen will sondern nur zuhause gehts sinds 30 euro und da meine freundin in der ausbildung ist kostets sogar nur 25.

@Gast:
ich wollt meinen aliceanschluss mitnehmen, das ging nich..dann hab ich versatel,telekom,vodafone geschaut und keiner ging.das scheint da echt so zu sein.

da der stick nur für zuhause is und hauptsächlich von meiner freundin genutzt werden wird (ich hab auf arbeit internet,hab das storm und habe dsl im studio) denk ich wird es reichen.


danke!