PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CEO Peter Franklin von Onwardmobility im Interview



Cyriax
18.09.2020, 12:51
http://ftp.bbbservices.de/team/Cyriax/2021%205G%20BB/attachment.jpg


Hallo Community!

Das war ein Paukenschlag schlechthin, als BlackBerry angekündigt hat, dass in Kooperation mit der
US-Firma Onwardmobilty ein neues 5G BlackBerry 2021 vorgestellt werden soll.
Gestern gab der CEO von Onwardmobility Peter Franklin ein Interview mit dem Youtuber Adam von TechOdyssey.
Zu sehen selbstverständlich auf Youtube. Untertitel kann auf "Deutsch" umgestellt werden.
Zum neuen Gerät gibt es zurzeit noch keine weiteren Informationen.




Hier das Interview



https://www.youtube.com/watch?v=aQ2meJyXI3k


Website von Onwardmobility (https://www.onwardmobility.com/)






https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=s9Qi86v6QB8&feature=emb_lo go








Beste Grüße

Cyriax



Quelle: Youtube




http://ftp.bbbservices.de/team/DJ_Ganja/09_Logos/logo2.png

Blackjoe
18.09.2020, 16:07
Habe leider kein WLAN hier. Muss also warten. Aber das schaue ich mir an.

Nach Sichtung heute:

Der CEO von Onward Mobility, Peter Franklin, ist Software Ingenieur. Er möchte ein Flaggschiff auf den Markt bringen mit Tasten . Wichtig ist die Benützbarkeit des Telefons. Sein Lieblings BlackBerry ist das PASSPORT und eines aus der Bold Reihe. Das Interview selber finde ich schwach. Sie reden eigentlich immer nur über allgemeine Dinge. Der CEO wirkt ein bisschen zerknirscht auf mich. Vermutlich hat er noch kein richtiges Konzept. Er nickt mir zu oft. Und er sagt dauernd absolutely. Er lässt die Katze nicht aus dem Sack. Sein Hauptaugenmerk liegt anscheinend auf Sicherheit. Davon redet er die ganze Zeit. Und die soll von Grund auf in das Gerät einfließen. Die Entscheidung für eine Tastatur ist gefallen, weil man mit einer Tastatur sehr schnell Applikationen aufrufen kann. (Die ganze Shortcut Geschichte). Und er will dafür sorgen, dass das Gerät nicht zu teuer wird. Sollen nicht nur Spezialisten es kaufen.
Ich habe wirklich das Gefühl, dass die erst einmal eruieren wollen, ob so ein Gerät überhaupt einen Markt hat.

Blackjoe

tommel2
19.09.2020, 12:50
Danke, @BlackJoe. So gesehen/gelesen fühle ich mich in der Annahme bestätigt, daß BlackBerry sein unknackbares Blackdroid auf das Gerät lizensieren wird (also nach Ablauf der Sicherheitspatches nach zwei Jahren ebenfalls nicht rootbar) und der Super-Formfaktor PassPort und die wirklich gute BlackBerry-Tastatur (alles in Lizenz) die Kassen von BlackBerry nachfüllen sollen. Der Preis wird wohl interessant... Ein Flaggschiff unter 800€?
Trotzdem erfüllt es mich mit (noch) verhaltener Freude, dass es wieder neue BlackBerrys (?) geben könnte...

Blackjoe
19.09.2020, 16:21
Ich tippe eher auf 500 - 600 Mäuse. Sonst wird es ein Ladenhüter. Wenn es stimmt, dass noch viele Menschen Blackberry Fans sind, dann müssten sie doch eine Million Geräte absetzen können, vielleicht sogar zwei. Aber dann muss die Kamera 1a sein.

Ich sorge mich, wie im Interview der Frager auch, ob die Tastatur zu viel Bildfläche wegnimmt. Die Masse will Fotos groß rumzeigen. Es gibt ja kaum andere Applikationen, die genutzt werden. Und ob da die verknappte Bilschirmgröße ausreicht? Also, falls es ein Q10- (oder CLASSIC-) artiges Gerät werden wird, finde ich, muss unbedingt ein Slider her. Sonst fällt das Kind gleich in den Brunnen. Schirm zu klein. - Dabei hat das PALM PRE es ja vorgemacht. Das Q10 könnte mit einem Slider dem alten CURVE nachfolgen. Das würde ich sofort kaufen: kompakt, aber dennoch mit recht großem Fotobildschirm. - Aber ich glaube, dass Franklin nichts Derartiges im Sinn hat. Er mag ja das PASSPORT besonders gerne. Ob eine quasi Replika - eben nur mit Android - ausreichen wird, darf angezweifelt werden. Ich fände es zwar gut, aber wer sonst noch?

Käme ein PASSPORT mit Slider, gäbe es wohl kein Halten mehr - nicht nur bei mir. Was für eine riesige Schirmfläche für Videos und Fotos! Und dennoch Tasten (auf dem Slider). Dafür würde ich locker 1000 Öcken hinblättern. Denn mehr als das, kann ein Smartphone nicht bieten - das Beste aus zwei Welten plus Blackberrys Blackdroid als Sicherheitsfaktor. Na, wenn das kein Kaufargument für besserverdienende Geschäftsleute und Akademiker wäre.

So sehr ich mich freue, befürchte ich eine halbherzige Strategie bei ONWARD, die eventuell nur den Markennamen Blackberry einem Revival zuführen will. Das wäre m.E. zu kurz geschossen. Das neue Flagschiff muss einfach mehr können und auf Business ausgerichtet sein. Und das ist möglich! Siehe PALM PRE (dessen Kamera App leider schlecht war). Franklin will eine gute Kamera. Aber dann muss der Bildschirm genug Fläche haben. Sonst ist Schicht im Schacht.

EDIT: Hier noch ein kurzes Video zum Thema. Dort wird ein Apple X mit einem PALM PRE verglichen - rein vom Handling her.

Blackjoe

blackberry_collector
19.09.2020, 17:25
Ein PRIV-Nachfolger wäre für mich die ideale Lösung. Großer Bildschirm (mit virtueller Tastatur) und bei Bedarf mit einer Bewegung des Daumens die physische Tastatur - ohne das Bildschirmfläche verloren geht.

Passport mit quadratischem Bildschirm kann ich mir nicht vorstellen. Wie beim Unihertz Titan würden dann manche Inhalte, z.B. Instagram, nicht komplett auf dem Bildschirm angezeigt.

Sollten die Gedanken Richtung KEY3 gehen, müsste es meiner Meinung nach breiter sein. Und dann auch länger. Aber ob das viele Käufer finden würde?

Ich bleibe gespannt!

Gesendet von meinem BlackBerry KEY2

royalblack
19.09.2020, 20:54
In der Breite zwischen PP und Key und es ist gut :)

blackberry_collector
19.09.2020, 21:00
Da gebe ich Dir recht

Gesendet von meinem BlackBerry KEY2

Winnertrack
19.09.2020, 22:02
Ich fand ja eigentlich auch einen Passport Slider auch spannend aber jetzt habe ich mein Classic wieder reaktiviert (neben meinem Key2) und ich muss sagen das die Tastatur des Passports mir zu breit ist. Ein 16:9 Display und als Slider ausgelegt bin ich auch dabei.
Ein key3 wäre mir auch zu wenig, da muss schon ein bisschen mehr kommen.

SaarEagle
19.09.2020, 22:33
So ein Gerät, wie das damalige Concept phone "BlackBerry L" ( https://www.pinterest.de/pin/449023025323780806/ ), wäre doch perfekt :-P

Nein, also ich hoffe, es wird von der Form her ein anderes Gerät, als die Key-Geräte, sondern dass es mehr in die Richtung der "älteren" Modelle geht. Wobei ein Priv 2 natürlich auch mir zusagen würde.

Ich lasse es auf mich zukommen.

blackberry_collector
27.10.2020, 13:57
Hallo Community!

Das Interview mit Peter Franklin im Rahmen des Berry Report Podcast wurde ja verschoben und wird diese Woche nachgeholt:

https://twitter.com/berryreporter/status/1321079032776151040?s=21

Gruß
Olly

Termin steht! [emoji3] OnwardMobility weist auch gerade auf den kommenden Podcast hin:

https://twitter.com/_onwardmobility/status/1321187476858380291?s=21

Gruß
Olly

Beiträge zusammengeführt.
tommel2

royalblack
28.10.2020, 07:34
Very cool ...

"Irgendwas Neues" sollte er vermelden :)

Winnertrack
30.10.2020, 14:55
Leider nichts neues, Brad ist wohl der Auffassung das es ein Priv Nachfolger werden könnte weil das Priv das (neben dem Passport) Lieblingsblackberry von Peter Franklin war.

royalblack
30.10.2020, 15:06
Ja, Slab rules ...


Na, vielleicht, sollte er recht haben, ja ein Priv Zwo und ein bissi breiter und vor allem ohne diese labberige Tastatur :)

Blackjoe
31.10.2020, 23:51
Ich konnte nichts aus dem Gespräch rauslesen, was mich interessiert hätte.

Blackjoe

Winnertrack
01.11.2020, 09:27
War ja auch wieder nur reines Marketinggewäsch.

Blackjoe
01.11.2020, 10:17
Die Sache mit dem PRIV-Nachfolger habe ich anscheinend überblättert. Der Frager sprach gegen Ende im Prinzip völlig alleine. Und leider sehr schnell und unsauber. Da habe ich die Lust verloren. Der ist wohl Alleinunterhalter.

Gut, ein PRIV-Nachfolger wäre wenigstens ein kleiner Schritt in die von mir erhoffte Richtung. Aber eben nur ein kleiner. Es gibt m.E. kein SmPh, das man in der Hosentasche mitnehmen kann - außer dem Q10. Das passt immer und überall. Und wenn man da die Tasten wegnehmen und als Slider senkrecht hintendran setzen würde, dann hätte man alle Trümpfe in der Hand: großer Bildschirm UND Tasten.

Das PRIV war mir schon vor 5 Jahren zu lang. Und nur eine bessere Tastatur macht dann den Kohl nicht fett (genug). Mr. Franklin müsste doch aus den Key1 und 2 Verkäufen die richtigen Schlüsse ziehen. Denn die Teile sind durch die Tastatur zu lang für Hosentaschen. Das sind Jacket Handys.

Ich würde - ähnlich wie Royalblack - in dem Fall dann doch lieber ein Slider PASSPORT kaufen. Das passt auch nicht in jede Hosentasche, aber dafür kann ich Zeitung und Dokumente lesen. Und durch den Slider wäre der Schirm wenigstens videotauglich, also lang genug.

Das FX(1) ist für mich nicht die Lösung, weil ich zum Schreiben das Teil drehen muss. Dass ist ungut. Das sind 2 Bewegungen: Drehen und Ausklappen. Beide Hände verrichten Schwer(st)arbeit. Es kann auch zu Boden fallen. Das ist nicht intuitiv. Für einen Architekten am Schreibtisch vielleicht brauchbar. Aber für den täglichen Kleinkram im Stehen und auf dem Sprung zu sperrig. Das geht mir zu sehr in Richtung Laptop. Ein Hardware-Schreiber will ja nicht unbedingt mehr schreiben, er will das Wenige taktil angenehmer schreiben. - Von den Shortcuts rede ich jetzt ausnahmsweise mal nicht. Die bringen ja auch viele Vorteile mit sich. Und wenn der Slider mit einem Daumen ausfahrbar ist, dann nutzt man ihn auch. Das PALM PRE war so gebaut. Und das ist für mich von der Mechanik und vom Format her die Benchmark. Alles andere gibt es bereits.

Na ja, immerhin hat OM mit BB anscheinend Pläne geschmiedet. Und das ist doch schon mal was. Gerne würde ich allerdings sehen, dass sie es diesmal nicht vermasseln.

Und der Preis? Spielt für mich nur dann eine Rolle, wenn das Konzept mir nicht gefallen sollte. Aber bis 800 würde ich für ein brauchbares Teil schon sehen. Man sollte nie den Descart'schen Satz vergessen: "Slido, ergo sum." Das Handy ist das zweite Ich.


Blackjoe

blackberry_collector
21.11.2020, 22:43
Hallo Community!

Ich habe gerade in einem englischsprachigen BlackBerry-Forum einige Zahlen von Rainier Communications, der PR-Agentur von OnwardMobility, entdeckt. Diese geben einen Überblick über den Erfolg der bisherigen Maßnahmen, OM und das BlackBerry 5G-Smartphone bekannt zu machen:

https://www.rainierco.com/clients/onwardmobility

Gruß
Olly

(Quelle: crackberry)

Gesendet von meinem BlackBerry KEY2

JensCarlo
13.02.2021, 06:12
Es gab wohl ein weiteres Interview, jedoch ohne nennenswerte Informationen.

https://asia.nikkei.com/Business/Electronics/Foxconn-and-US-startup-work-on-BlackBerry-s-return-to-Asia