PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : O2 kündigt die BlackBerry Option zum 30.09.2019



paulelmar
21.06.2019, 11:45
http://ftp.bbbservices.de/team/cirrus2k10/Firmenlogos/O2-Logo.svg.png

Hallo Community!

In einem Schreiben an seine Kunden kündigt O2 das Ende der BlackBerry Option an. Hier die Information im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr …

Wir modernisieren unser Netz und überarbeiten dabei auch unser Produktportfolio.
In diesem Zuge wird leider auch der Service BlackBerry Option eingestellt.

Daher kündigen wir Ihnen diese Option hiermit zum 30.09.2019

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Freundliche Grüße
Ihr O2 Team

Und was passiert, wenn die Kunden kein Verständnis dafür haben?

Gruß Paulelmar



Quelle: Kundenanschreiben O2
Bildquelle: O2

Folgt uns auf YouTube (https://www.youtube.com/channel/UC2RHLGPaUHeA88SAgWJtwiQ), Facebook (https://www.facebook.com/blackberrybase/) und Twitter (https://twitter.com/blackberrybase)

JensCarlo
21.06.2019, 12:55
Welche Anbieter bieten denn noch die Option an und unter welchen Konditionen?

Kommandant
21.06.2019, 14:35
Hab mal bei der Telekom angerufen und nachgefragt. Die meinten ich wäre der 2te in 2 Jahren der nach dieser Option fragt. Sie stellen es aber auch bald ein, laut Service. Also ohne benutzen :D

JensCarlo
21.06.2019, 14:48
Vodafone hat(te) die Option auch noch.

Ich kann (oder konnte?) bei WinSim für 5€/Monat die Option dazubuchen meine ich.

Aber keine Ahnung wie es momentan oder in den nächsten Monaten aussieht.

DJ_Ganja
24.06.2019, 02:35
Würde mich auch interessieren ob es noch ein Anbieter gibt der danach noch die BB Fahne hochhält

...gepostet mit meinem fabulösen BlackBerry Motion.

MadeinGermany
24.06.2019, 12:18
Wofür? Wieviele BIS Nutzer gibt es noch? SAF sind doch bereits als bei 9 Mio / Quartal. Bei 5 USD/Monat sind das 9/3 (Quartal 3 Monate). Also 3 Mio pro Monat. Das sind durch 5 ca. 600 000 Geräte. 3 Mio kostet die Infrastruktur bzw. die MA für die Wartung der Systeme mit Sicherheit (Das werden keine Bobs mehr machen können, da veraltete Technik - also kann man schon gerne pro Ing. 5k rechnen - in der Schweiz jetzt kein Lohn, aber vielleicht in Kanada). Also brauchs davon bestimmt 50 Stück insgesamt (weltweit). 3*5*50= 1 Mio Lohn. Hardware, Strom, Service etc. auch mal 500k- 1 Mio einrechnen. Ergibt 1 Mio. wenns gut gerechnet ist.
Wenn die SAF nicht sogar defizitär sind.

Das Zeug läuft nur weils entweder vertraglich vereinbart ist oder weil es für beide Seiten noch "genug" abwirft.

Nachtrag: Nehmt doch das Anworm Handbuch...

tommel2
25.06.2019, 18:06
Ich bin auch der Meinung, daß schwindende Nutzerzahlen von Geräten mit den alten OS-Varianten von BB keine Aufrechterhaltung dieses Services mehr rechtfertigen.
Um die Anworm-Servicebücher für unverdrossene Liebhaber der schönen Oldtimer empfehlen zu können, sollte man diese mal testen, ob sie ihren Dienst noch tun...

MadeinGermany
26.06.2019, 10:04
Das Anworm Handbuch überschreibt lediglich die APN Profile. Diese muss man dann manuell eintragen. Daher wird es funktionieren, sofern das BlackBerry sich mit der APN verbinden darf / Kann.

Handspring
27.06.2019, 07:00
Bei Änderung von Vertragsoptionen die ja auch Vertragsbedingungen sind, besteht Sonderkündigungsrecht.

Blackjoe
27.06.2019, 12:22
ich habe keine Ahnung, wovon hier geredet wird. Aber so lange ich telefonieren und Emails empfangen kann, ist mir die ominöse Option egal.

Blackjoe

JensCarlo
27.06.2019, 13:12
Die Option wird lediglich für die Geräte vor OS10 benötigt.
Dir kann die Option daher egal sein... ;-)

box
27.06.2019, 19:17
@Blackjoe:

Für BB10- und BlackDroid-Geräte benötigt man auch keine BlackBerry-Option.