PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rechte des Entwicklermodus



Glindo
13.11.2014, 15:18
Hallo,

Bei uns steht momentan die Frage an, ob wir für die Nutzer den Entwicklermodus für den persönlichen Bereich aktivieren. Wir sind uns jedoch nicht im klaren, welche Auswirkungen das haben könnte. Ich weiß, dass man über den Entwickler Modus Apps installieren kann, jedoch was kann er noch? Ist es z.B. möglich darüber bestimmte Richtlinien des BES zu umgehen?

Danke für die Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Glindo

Norry
13.11.2014, 15:34
Empfehlung: nein, damit ist zu viel möglich, mir ist zwar nicht bekannt, dass es Umgehungen zu Balance gibt aber Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste, und wenn die User dann durch blöde Aktionen .bar Dateien installiert haben, die die Funktionsfähigkeit einschränken, wer muss es dann reparieren....

Glindo
14.11.2014, 10:13
Am liebsten würde ich den Modus ebenfalls nicht erlauben. Jedoch wollen die Nutzer Android Anwendungen verwenden. Ich möchte, aber nicht das jeder der eine APK-Datei in die Hände bekommt, die sofort installiert. Daher gab es den Ansatz den Entwicklermodus zu verwenden, damit die Hürden für die Verwendung größer werden und sich der Nutzer es gründlich überlegt, ob er die App wirklich braucht.

Um den Modus jedoch zu erlauben, müsste man diesen Schritt auch sicherheitstechnisch betrachten. Jedoch fehlen mir da die Hintergrundinfos dazu. Kann mir jemand dazu eine kleine Übersicht verlinken oder kurz aufzählen was er noch kann?

PNX81
14.11.2014, 13:06
Man kann damit so nichts umgehen, man benötigt ihn jedoch als Entwickler von Apps um diese aufs Gerät zu überspielen und zu testen ohne diese vorher in der BlackBerry World zu veröffentlichen. Auch muss man ihn aktivieren um Apps wie Snap etc aufs Gerät zu pushen. Auch für den Workspace kann man Zugriff freigeben.

Es gab auch in der Vergangenheit Sicherheitslücken die zwar vermutlich niemand bemerkt hat, im Nachhinein aber auch der aktive Entwicklungsmodus Vorraussetzung war.

Mir fällt kein logischer Grund ein, dieses Feature in einer administrierten Umgebung freizugeben - außer man ist Entwickler.
Informationen findest du hier: BlackBerry Developer (http://developer.blackberry.com)

Wieso sollten durch die Verwendung des Entwicklermodus die Hürden größer werden?

Wenn die Anwender Android Apps installieren wollen ginge das eh nur im Personal Space.
Per Policy kannst du den Zugriff auf den Workspace verbieten. Risiko ist halt dass schrottige Android-Apps enorm Akku saugen können, Support kanns da sowieso keinen geben.

Das Verbieten von Installation von Apps aus anderen Quellen kann man auch steuern mit "Install Apps From Other Sources" - Geht aber nur mit Work and Personal - Regulated - und das kostet ne Gold - Lizenz