PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieso läuft so viel von Android im Hintergrund



OPyka
30.10.2014, 15:10
Hallo,
ich habe nun immer im Taskmanger von Android folgende Apps: Amazon, Amazon Kindle, App Shop und misc. Dies ist wohl erst, seit ich dem App-Shop aktualisiert habe. Wenn ich diese kille - kommen die wieder - wieso ist das so nun?
Kann man das abstellen - klar - deinstalliern wäre eine Idee - das Zeug zieht Akku habe ich das Gefühl.
Gruß
Oliver

noob_fl
30.10.2014, 15:16
andoid apps sind oft grundsätzlich offen.. diese ziehen aber kaum akku, da sie, solange sie nicht gebraucht werden im idle status sind nur nur etwas ram belegen.. es ist akkuschohnender das die apps im standbye sind als sie jedesmal neu zu starten, wenn man sie braucht. die dalvik prozessverwaltung kann da recht gut managen. wenn apps die autostart permission gesetzt haben, kannst du da nix dagegen unternehmen, weil auf blackberrys kein root möglich ist. task killer nützen auch nix, da sie nur zu einem endlosen öffnen - schliessen kreislauf führen, was tödliches gift für den akku ist.

lg

der noob, ex android warrior


mit meinem brombeere reisepass gestammelt

OPyka
30.10.2014, 15:19
Danke für die Antwort !!!

Anonymus150915
30.10.2014, 17:58
Danke für die Antwort !!!

:+(Wollte ich auch gerade sagen...:O

DJ_Ganja
02.11.2014, 16:41
Hatte mich ehrlich gesagt auch schon gestört, hier immer wieder von mir noch nicht gestarteten Apps im Taskmanager zu sehen. Man killt sie zwar aber beim nachten Start ....

SvenJ
02.11.2014, 16:47
Finde es frech wie die Apps agieren können.
Beispiel bei einer Freundin.

App kostenlos und installiert. Geht eine Weile gut, dann kommt ein Update.
Auf einmal ist der Akku immer wieder leer, und es kommt Werbung aufs Display.
Wenn man nun noch wüsste welche App das ist, könnte man sie löschen.

Frech finde ich dabei nur, dass die das einfach dürfen und machen können.
Klar, wenn ich das Gerät roote kann ich vieles unterbinden. Und wieviele der User machen das?

Elendes Zeug. Mag es auch nicht auf meiner Beere haben, aber leider geht Tapatalk nur so. :(

noob_fl
02.11.2014, 17:04
mich hat das früher bei Androiden auch immer gestöhrt. Das kam aber von der von Windows gewohnten Mentalität die da heisst: verwendeter Ram ist verschwendeter Ram. Und bei älteren geräten mit 500 mb ram war das auch ein problem, da offene apps immer erst geschlossen werden mussten um andere apps zu öffnen, was Android zu einem extrem langsamen OS verkommen lies. (das war auch ein grund, warum ich mit mit rooten auseinandergesetzt habe).

Bei Aktuellen Ram grössen spielt das aber keine rolle mehr - denn hier kommt die wirkliche Stärke dieses konzepts zum tragen, halt der Unix/Linux ansatz: Leerer Ram ist verschwendeter ram. Es macht geräte extrem schnell, wenn apps schon präloadet sind und sie nicht bei jedem öffnen reinitialisert werden müssen. Würde das Android auch noch optisch so gut umsetzten wie das Multitasking bei Blackberry umgesetzt wird, hätte da Android für die poweruser einen extremen vorteil.

und das mit dem Taskmanager und apps killen ist wirklich kontraproduktiv, da die Apps unter android autostart tokens haben, die eine app in den hintergrund läd, wenn ein bestimmtes ereigniss eintritt. z.b. die google map app. die startet immer dann

- wenn das gerät neu gestartet wird
- wenn man sich in ein wlan an oder abmeldet
- wenn man eine sd einlegt oder herausnimmt
- wenn gps ein oder ausgeschaltet wird
- wenn zwischen edge, gsm, hdspa oder lte gewechselt wird
- wenn das netz gewechselt wird

also grundsätzlich immer

nun kann man sich vorstellen, was geschieht, wenn man die app immer schliesst. Und, wie gesagt, man kann nix dagegen unternehmen, wenn man kein root zugang hat, da diese autostarttokens nur mit administratorrechten unterdrückt werden können

- - - Aktualisiert - - -

oh.. kein kleines update.. ich weiss nicht, ob das mit blackberry funktioniert.. aber bei Android kann man in den entwicklereinstellungen festlegen, wieviele apps im hintergrund offen sein dürfen - ich weiss bei blackberry nicht, was für einen einfluss das ggf auf das gesammtverhalten hat und ob das überhaupt etwas nützt.

und in die einstellungen zu kommen (unter blackberry) braucht es zuerst einen android launcher, damit man ins android Menü kommt.. welchen ist wurscht, also kann man sich bei Amazon irgend einen herunterladen. (z.b. Smartlauncher) - mit diesem geht man dann ins android menü, scrollt dort ganz nach unten um auf "über das Telefon" zu kommen - in diesem menü klickt man dann 7 mal auf die build nummer um das entwicklermenü freizuschalten. zurück in den einstellungen hats nun den neuen Punkt: Entwickleroptionen - diese muss man oben zuerst einschalten. Dann scrollt man ganz nach unten zum "Hintergrundprozesslimit" wenn man da dann "keine Hintergrundprozesse" eingibt, wird unter android multitasking und das cachen von apps verhindert.

Aber wie gesagt, ich weiss nicht ob und wie sich das unter blackberry auswirkt.

Etzendorf
03.11.2014, 09:15
? Wo findet man diesen TASKManager?
Q10SQN100-3/10.2.1.3247.

noob_fl
03.11.2014, 09:17
? normale taskmanager? die gibts über snap oder bei amazon wie sand am meer.