PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vodafone schränkt Austausch von Geräten ein



Einhaus
17.04.2014, 11:15
Habe gerade was interessantes erfahren:

Wollte mein Q10 austauschen lassen und dachte eig das es so wie sonst auch geht, beantragen innerhalb 24 Stunden Austausch und alles toll.

Bekam nen Anruf, dass seit 1.4.2014 wenn eine Beschädigung jeglicher Art vorliegt egal ob das was mit dem Problem zutun hat, zb bei meinem Gerät dem Q10 eine Reparatur Pauschale von 280,00 € berechnet wird. Der 24 Stunden Austausch soll immer noch funktionieren, nur halt mit der saftigen Rechnung die dann bald kommt.

drehen die jetzt total durch?!>:O

Dor Vief
17.04.2014, 12:29
ich bin zwar nicht bei Vodafone aber ich möchte mal wissen ob das rechtens is also wärend der Gewährleistungsfrist? Das ist schon ein starkes Stück wenn das so ist!

jdk1111
17.04.2014, 14:29
Hallo,

hier ein kurzes Statement unseres Vodafone Senior Account Managers:

"Es hat sich nur geändert, wenn sich im nachhinein raustellt, daß es keine Gerätefehler, sondern ein selbstverschuldeter Schaden ist, kommt eine Nachbelastung. Weiterhin ist die Reparaturpauschale dann aufgestockt worden. Früher waren es einmal 25€. Da es aber heute bei Smartphones nicht mehr kostendeckend ist, wurde diese auf 154€ angehoben.
Wenn also das Gerät defekt ist, und kein Selbstverschulden vorliegt, bleibt alles so wie es ist "

Nazar
17.04.2014, 17:11
Ich als Kunde soll also 280 € bzw. 154 € zahlen nur mein Recht in Anspruch zunehmen und auf die Kulanz von Vodafone hoffen. Na ja die verdienen mit der Masse von "Sicherheitsleistungen" ein Haufen Zinsen und entscheiden dann wer sein Geld zurückerhält? Wäre ich doch in Japan, da wird man sogar beim Tanken wie ein König behandelt...

marcus10
17.04.2014, 20:35
Die sind doch nicht ganz dicht bei VF. Ein neuer Grund meine Kündigung nicht zurück zu nehmen.

Schöne Grüße!

egglys
18.04.2014, 07:17
Ich habe bei VF nur einen Schubladenvertrag. Dabei bleibt es auch.