PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Netzbetreiber Portfolio Blackberry nur Randerscheinung



baumg19
23.11.2011, 16:18
Hallo, ich wollte euch mal mein heutiges Erlebnis näherbringen und fragen, wie das Forum darüber denkt. War mittlerweile zum dritten mal in einem Shop eines österr Netzbetreibers um mir das 9900 anzusehen. Die ersten zwei Versuche waren jeweils Leermeldungen (Geräte sind bestellt, Gerät sollte im Haus sein - ist aber nicht auffindbar)...
Frage der Verkäuferin, die den Namen übrigens gar net verdient, heute, ob ich bestellt hätte??? Darauf ich, wieso bestellt, ich will es mir ansehen und angreifen können um mich entweder dafür oder dagegen zu entscheiden. Dann sie: Blackberry werden nur auf Bestellung angeschafft, ansonsten keine Lagerware im Shop, weil "die so wenig gehen". Aber - ich könnte ja warten, bis jemand eins bestellt, das Gerät wär dann für ein oder zwei Tage im Shop und das könnte ich dann "betatschen"...
Ich konnte mir dann nicht verkneifen zu sagen, dass jedes andere Spielzeug wohl im Shop sei, was sie mit gesenktem Kopf bejahte. Dann hab ich weiter gefragt, wieso "die eigentlich nicht gehen". Sie dann, ja wegen der Blackberryoption...
Genervt von ihrer hohen Intelligenz und einer in meinen Augen stattfindenden Verarschung am Kunden, ließ ich noch die Bemerkung fallen, sie sollte nicht vergessen, dass gerade dieser Netzbetreiber doppelt soviel für die BB Option verrechnet, als ein Mitbewerber und verließ den Shop. da hat sie mir dann auch noch zugestimmt.

Jedenfalls sehe ich darin wieder die Bestätigung, dass der "Kunde" sehr oft nichts mehr zählt und immer irgendwo versucht wird zu manipulieren. Von den vielen Hilfskräften die dann versuchen zu "verkaufen" ganz zu schweigen.
Übrigens, ich bin nicht bei diesem Netzbetreiber, allerdings siehts bei "meinigem" nicht viek anders aus.

ist es euch schon ähnlich ergangen, oder wie denkt ihr drüber?

lg Christian

Anonymus04012014
23.11.2011, 17:00
Nein, so wie du es geschildert hast ist es mir noch nicht ergangen Ich wohne in NRW und in jedem handyshop in der stadt bei uns kann man die neusten und auch andere bbs testen solange man will.
die verkäufer geben auch gerne auskunft und sind total nett und verstehen probleme sofort, wollen allerdings manchmal zu schnell zum geschäftlichen kommen und drehen dir irgendwas an, sofern es funktioniert (was es bei mir nicht tut) :D
auf jeden fall musste ich mich auf grund dessen noch nie bschweren.
ich weiß ja nicht, wie es bei den anderen ist....

GZSZ
23.11.2011, 17:04
Es ist anscheinend wirklich so das die Samsung HTC und iPhones am besten gehen und der Rest welcher unnötig das Lager belasten würde wird halt bei Interesse bestellt.

Das nennt sich Lagerkosten einsparen :) War lange Zeit auch mit Motorola so bis eines Tages die Geräte nicht mehr im Handel erhältlich waren

baumg19
23.11.2011, 19:10
hmm, andererseits wird u s faktisch schon die Möglichkeit genommen, zB BB zu kaufen, siehe mein Erlebnis. Wenn nix da is, dann gibts sicher sehr sehr viele, die dann halt einfach was andres nehmen :(
Nur, die wenigen, die wirklich zielstrebig und nachdem sie sich vorher intensiv informiert haben, auf ein bestimmtes Produkt zugehen u hartnäckig bleiben sind rar. ;(

lg Christian

luc4t0n1
23.11.2011, 19:18
Da ist es ja wohl kaum kein Wunder, dass die BlackBerrys nicht gut gehen. Das liegt dann wohl kaum an der BB-Option sondern eher an der "super" Kundenbetreuung in verschiedenen Shops.

Dazu kann man echt nichts sagen. Ich könnte wetten unhöflich wie die Sau?

europaeer
23.11.2011, 19:27
Orange war es anscheinend nicht, dort kostet die Option EUR 5,- inkl unbeschränktem email

DJ_Ganja
23.11.2011, 19:37
Ich denke auch das dies ein schlechtes Beispiel für einen unmotivierten Verkäufer ist.
(Oder die Provisionen liegen bei anderen Modellen besser und er hat darum den BB madig geredet)


Ich komme aus Süddeutschland und habe bislange auch immer kompetente BlackBerry® Beratung in den Shops erlebt.
Auch die Modelle waren immer auf Lager und konnten aus Vorführmodell herangezogen werden.

baumg19
23.11.2011, 19:42
:D

Dazu kann man echt nichts sagen. Ich könnte wetten unhöflich wie die Sau?
Naja, das ging grad noch so, alles in allem halt unqualifiziert und das mit Diplom :whistling:


Orange war es anscheinend nicht, dort kostet die Option EUR 5,- inkl unbeschränktem email
Orange wars net, das is 'mein' Provider. Obwohl - dort ist es nicht besser. Auskunft vom Shop: 9900 - meinst du den Blackberry? Nein, der wird gar nicht aufgenommen, weil kein Platz im Portfolio ist. bla bla bla :cursing:

europaeer
23.11.2011, 21:16
ich habe mir noch jeden BB frei am Markt gekauft, denn es stimmt, BB werden in AT stiefmütterlich behandelt; das liegt einerseits an den Mobilfunkbetreibershopmitarbeitern, denn (mein ehrlicher Eindruck), das sind die, die sie weder beim Wachdienst noch bei den Fastfoodketten genommen haben ...

und andererseits auch an der Aussenkommunikation von RIM: ich kenne kaum Werbung dafür in Österreich und die Einstiegshürde ist für Interessierte schwer zu nehmen; viele staunen, wenn ich von der 5,- Option erzähle noch dazu unabhängig vom Tarif; iphone-Tarife haben meist die doppelte Grundgebühr/m.

Proaktiv wird der BB in Österreich an Private gar nicht beworben!

Bei uns hier sind die Tarife niedriger, die Mitarbeiter schlechter, aber BB funktioniert dennoch ...

baumg19
23.11.2011, 21:28
@europaeer - stimme dir zu 100% zu. Ausserdem kauf ich meine Geräte auch immer am freien Markt :D
lg Christian

astonmatn
23.11.2011, 21:29
[quote='baumg19','index.php?page=Thread&postID=127359#post127359'...kauf ich meine Geräte auch immer am freien Markt :D
lg Christian[/quote]

Dies mache ich auch...alleridngs schaue ich mir diese zuvpr bei einem Provider an...
In Deutschland als auch in der Schweiz hatte ich nie Probleme einen "ausliegenden" BB zu finden...

sascha_du
23.11.2011, 21:53
Ich fand es in der Tat sehr positiv, dass bei der Super Flat meiner Frau 1000MB für iPhone und Co dabei sind und immerhin 500MB an BB Datenoption. Da muss man nix extra bestellen. Dank der guten Datenbehandlung des BB sind die 500MB sicherlich nur sehr schwer zu schaffen.

Die meisten Verkaüfer werden wohl die Standart Consumer Geräte an den Mann bringen. Die bisherigen Busness Geräte werden dann sicher nicht so oft angefragt. Wobei ich in den VF Shops immer sehr zeitnah die aktuellen Geräte finden konnte.

astonmatn
23.11.2011, 22:25
Obwohl...derzeit gibt es in den VF Shops ein "BigDeal"-Incetive...da werden primär HTC und SE Geräte "beworben" und bei Zielerreichung mit RICHTIG Kohle belohnt...da wird es nahe liegen, dass die Handy derzeit das Maß der Dinge sein werden...Objetivität hin oder her :-)

Anonymus02021402
23.11.2011, 22:28
dann fahre mal nach norwegen...
hier findet man blackberry in gar keinem geschäft.
lediglich trigcom hat sie im portfolio und die BB option ist dort sehr teuer.
selbst für norwegische verhältnisse.

hier die preisliste für die option:

75 MB/Monat: 289 kr (ca. 36 €) (dabei enthalten: 100 Freiminuten + 50 SMS; MMS kosten extra)
600 MB/Monat: 439 kr (ca. 55 €) (dabei enthalten: 400 Freiminuten + 200 SMS; MMS kosten extra)
1,2 GB/Monat: 589 kr (ca. 74 €) (dabei enthalten: 1200 Freiminuten + 600 SMS; MMS kosten extra)
Datenflat/Monat: 899 kr (ca. 112 €) (dabei enthalten: 3000 Freiminuten + 3600 SMS; MMS kosten extra)
die reine Datenflatrate kostet 349 kr (ca. 44 €)
jedes MB drüber kostet 5 kr (ca. 0,63 €)
gilt für Privatkunden. Als Geschäftskunde zahlt man ca. 50% weniger.

das ist der Hauptgrund, weshalb BB in Norwegen dermaßen schlecht geht.
Wenn man, wie ich, kein Netcom Kunde sein will, bleibt einem nichts anderes übrig, als sich die entsprechenden Optionsdaten vom eigenen Provider zu besorgen. Was seltsamerweise recht unkompliziert geht und sogar über Prepaid möglich ist. Nur, wer will sich "so tief in die Einstellungen des BB" reinwuseln? Der Normalbürger mit Sicherheit nicht.
Ich hab bei mir die Option mittlerweile manuell eingerichtet, danke GF3 für den damaligen Hinweis, dass ohne Option nichts wirklich geht und sorry für meine damalige Reaktion auf deinen Kommentar und komme mit der manuellen Option und dem häufigen Gebrauch von Telefon und SMS auf ca. 100 kr Kosten pro Monat.
Aber um zurück zum eigentlichen Thema zu kommen.
Es gibt keine wirkliche Werbung von RIM aka Blackberry hier in Norwegen und wenn ich es nicht aus Deutschland gekannt hätte, hätte ich auch nie danach gesucht.
In den Verkaufsräumen gibt es die Geräte überhaupt nicht und die Verkäufer kennen BB nicht einmal, können also auch gar nichts zu den Geräten sagen und wenn man dann mit einem Torch 9860 im Laden auftaucht und es zufällig klingelt oder Nachrichten einlaufen, schauen die immer total überrascht, weil sie dieses Gerät noch nie gesehen haben.
Aber selbst Trigcom schickt nur dann Werbung oder Flyer, wenn man Geräte bestellt.
Finde ich sehr schade, aber das ist der Grund, warum es für RIM so mies aussieht und die Marktanteile nur so purzeln.

HTC und Samsung sind da ganz anders. Die laufen von Laden zu Laden, von Firma zu Firma und machen Werbung, bieten Optionen sehr günstig an (subventioniert) und siehe da, alle Welt hier läuft mit Samsung Galaxy, HTC oder eben dem abgebissenen Apfel rum.
Apfel deswegen, weil die an die Unis sehr stark vertreten sind und jeder zweite Norweger irgendwie irgendetwas mit einer Uni zu tun hat bzw. studiert hat.

Das sind, zusammengefasst, sehr schlechte Omen für RIM in Norwegen... sehr schade für RIM.

PS: Hab einem Kollegen neulich das PB vorgeführt, fand er klasse. Problem: die Werbung von Apple ist in Sachen Tablets hier wesentlich größer, ebenso von Samsung, und so streiten sich Apple und Samsung um den norwegischen Markt und unterbieten sich reihenweise bei den Preisen.
Dabei sind sie stellenweise bis zu 350 € günstiger, als das PB. Auch ein Totschlagargument gegen RIM.

europaeer
23.11.2011, 22:46
Nokia-Land Einfluss?
?(

Anonymus02021402
23.11.2011, 22:48
Nokia?
kommt aus finnland und kriegt man hier zwar an jeder ecke, kauft und verwendet kaum jemand.
gegenüber nokia ist sogar sony stärker vertreten.

nachtrag: die lumia dinger hab ich mir hier schon angeschaut, bevor sie in D auf den markt kamen oder gibt es die dort noch gar nicht?

luc4t0n1
23.11.2011, 23:27
Nokia?
kommt aus finnland und kriegt man hier zwar an jeder ecke, kauft und verwendet kaum jemand.
gegenüber nokia ist sogar sony stärker vertreten.

nachtrag: die lumia dinger hab ich mir hier schon angeschaut, bevor sie in D auf den markt kamen oder gibt es die dort noch gar nicht?

Die sind glaube ich seid dieser Woche auf dem Markt. Kommt gerade auch ständig in der TV-Werbung.

David
24.11.2011, 08:03
Ich komme aus Süddeutschland und habe bislange auch immer kompetente BlackBerry® Beratung in den Shops erlebt.
Auch die Modelle waren immer auf Lager und konnten aus Vorführmodell herangezogen werden.ich komme auch aus dem Süden, ich bin auch immer echt überrascht - O2 und Vodafone haben eigentlich immer einen oder mehrere BB im Schaufenster liegen....

sascha_du
24.11.2011, 08:23
Das immer mal wieder spezielle Marken oder Modelle besonders gesponsored werden ist ja nicht erst seit gestern so. Gängige Praxis sage ich mal. Als ich in Indien war, hat sich keiner für Android oder eifön interessiert. Da ging es nur drum ob jemand einen BB hat oder nicht. Damit ist mal dort der King ;) Der Vertrag kostet da als Flatrate (Voice, SMS und Daten) ca. 8 EUR im Monat, was unserem Einkommen entsprechend den Tarifen in D entspricht.

Mittlerweile haben die Netzbetreiber ja auch gemerkt, dass das eifön kein besonders gutes Geschäft ist. Da ist bei HTC, BB und Co. wesentlich mehr Marge drin.

europaeer
24.11.2011, 10:41
noch eine Ansicht: ich fliege oft über FRA oder DUS und die Ösi-Flieger bzw viele kleinere bleiben am Vorfeld stehen und man fährt mit dem Bus vom/zum Terminal; in diesen Bussen gibt es geschätzte 90% BB und 10% iP; andere kommen nicht vor!

Ist natürlich rein repräsentativ ...

BoogieGhost
24.11.2011, 12:22
Was ich jetzt auf jeden Fall als persönliche Quint essenz aus Euren Posts heruasfiltere ist ganz einfach: Europa insgesamt scheint RIm nicht (mehr) zu interessieren!?

Es gab zwar neulich die News, dass RIM jetzt in Österreich verstärkt an den Markt will und auch in Deutshcland wurden ja die Kräfte aufgestockt. problem ist dann aber die generelle Lage von RIM atm und die werden sich wohl eher, wie schon mal gesagt ^^, auf Asien und Ihren Restanteil am Markt in den USA konzentrieren.

Zum Thema Vorführgeräte muss ich ganz klar sagen, dass hier im Großraum Düsseldorf eigentlich immer BBs in den Geschäften bereitliegen udn besonders Vodafone schaltet hier auch immer mal wieder Plakatwerbung und so.

Zur Einführung des 9900 hatten viele VF Shops zB nen übergroßen Bold draussen als Pappmodell stehen etc.

MaxxBerry
25.11.2011, 21:00
Nokia?
kommt aus finnland und kriegt man hier zwar an jeder ecke, kauft und verwendet kaum jemand.
gegenüber nokia ist sogar sony stärker vertreten.

nachtrag: die lumia dinger hab ich mir hier schon angeschaut, bevor sie in D auf den markt kamen oder gibt es die dort noch gar nicht?

Was sicherlich am schwedischen EInfluss von Sony-Erricson liegen dürfte ;)


noch eine Ansicht: ich fliege oft über FRA oder DUS und die Ösi-Flieger bzw viele kleinere bleiben am Vorfeld stehen und man fährt mit dem Bus vom/zum Terminal; in diesen Bussen gibt es geschätzte 90% BB und 10% iP; andere kommen nicht vor!

Ist natürlich rein repräsentativ ...

FRA oder DUS sind ja auch typische Hubs für Geschäftsreisende, die das BB wahrscheinlich von der Firma gesponsert kriegen ;)

Anonymus02021402
25.11.2011, 21:04
Was sicherlich am schwedischen EInfluss von Sony-Erricson liegen dürfte ;)

oh, pøse falle. schweden und norweger... die møgen zwar nachbarn sein, sind sich aber so gruen, wie hollænder und deutsche ;-)

steve_urkel
26.11.2011, 09:21
Im östlichen Mitteldeutschland gibt es BBs auf jeden fall bei Vodafone zu begrabbeln. Bei anderen Netzbetreibern wirds schon schwerer. Als wir einen Curve 3G kaufen wollten bin ich über meinen Schatten gesprungen und hab ihn "würg" bei Mobilcom/Debitel gekauft, die hatten sogar Holster und das ganze Brandingfrei zu einem annehmbaren Preis, das war eine ganz angenehme Überraschung.

Wenn man im O2-Laden nach BBs fragt wird man mit ernstem Gesichtsausdruck (Verunsicherungstaktik!) gefragt warum es denn unbedingt ein BB sein muss. Pushmail könnten ganz genauso gut auch Iphone und Android. ?( Wirkliches Interesse den Kunden glücklich zu machen hat man da wohl nicht, wir haben das 3 mal im abstand eines halben Jahres durch. Evtl will ein Netzbetreiber lieber für SMS kassieren.

Es krankt bei RIM daran das niemand weiss das man sich mit dem BBM die teuren SMS/MMS sparen kann. Und selbst wenn das gegenüber keinen BB hat könnte man ja email nutzen, aber alle wollen an der BB-Option sparen, eine laaaaange Akkulaufzeit, sehr schmales Handy- das bedingt dann keine qwertz-Tastatur. Da ist jede Antwort mühsam und der Akku ist bei 1/4std abruf bald leer. Das sind dann aber auch die Leute die sich ein 10" Display in Streichholzschachteldimensionen mit 4 Wochen Standby wünschen. Mein Nokia E90 Communicator oder das E7 wurden von denen als Ziegelstein bezeichnet...

PS: letzer Urlaub auf den Kanaren: Dort hat man die Vorteile wohl erkannt, da gibt es zwar immer noch Geräte mit Trackball zu kaufen aber selbst Schüler haben dort einen BB...

Dan
27.11.2011, 11:34
also meine Erfahrung zeigt mir, das egal in welchem Shop man sich befindet, die Auswahl an BB'S und dem entsprechenden Zubehör meist sehr überschaubar ist....
Teilweise findet man noch die alten Modelle in den Vitrinen mit Broschüren...
Kein 9780, kein 9360, 9860, 9810 geschweige denn ein 9900 ?(

Das Personal kann in der Regel kaum was über die Modelle sagen oder die aktuellen Tarife...
Welchen Vorteil die BB-Option bietet oder anderes. Einzige Ausnahme bis dato, war ein Vodafone Mitarbeiter in Berlin-Charlottenburg...

Ich für mein Teil kann hier für den Raum Berlin-Brandenburg sprechen und hier zeigt es sich immer wieder, das bis auf Vodafone alle anderen Anbieter meist einem Totalausfall gleich kommen...
Selbst als das Bold 9900 in die Vodafone Shops in Berlin gekommen ist wurde kaum oder gar nicht durch Werbung darauf aufmerksam gemacht.

Auf der Suche nach Zubehör bin ich geradezu wahnsinnig geworden, letztlich habe ich dann im Internet bestellt. Alle größeren Elektronikhändler und auch Handyshops haben damit argumentiert, das es sich nicht lohnt Zubehör zu bestellen. Android, das Eierphone, das ist was die Kunden wollen....
Das sind keine Ladenhüter und sorgt für Umsatz...

Es ist letzlich eine Entscheidung der Provider und deren Verkäufer in den Shops, die meist eh keine Ahnung haben, welche Geräte an den Mann gebracht werden und leider ist das i.d.R nicht deren Ziel BB'S zu verkaufen.
Hauptsache Eier und Stasiapparate....

Das RIM bzw. Blackberry den Focus eher auf Asien und den Rest der Welt legt ;) , das ist bekannt, daher kann man nur hoffen, das die Provider vernünftig werden und in Zukunft dafür sorgen ein anständiges Produktportfolio im Laden liegen zu haben und Personal, das in der Lage ist Auskünfte zu den Produkten zu geben....

Ich hoffe, das bleibt nicht nur Wunschdenken.

In diesem Sinne es kann nur besser werden ...
Ein Blick auf die andere Seite der Welt lässt hoffen. BB rockt Jakarta. :thumbsup: