Thanks Thanks:  0
Likes Likes:  0
Dislikes Dislikes:  0
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Top | #1
    Reporter Avatar von 19Willi85
    Registriert seit
    29.10.2011
    Beiträge
    1.642
    Likes bekommen
    184
    Likes gegeben
    6
    Post Thanks / Like

    Schadprogramme nicht nur auf Windows fokussiert! Smartphoneuser "WannaCry"






    Hallo Community,


    im aktuellen Bericht von AV-Test wird berichtet, dass die Schadprogramme, die 2016 in Umlauf kamen, rückläufig sind. Dies scheint zunächst eine gute Nachricht zu sein, die jedoch direkt wieder entkräftet wird. Laut der Studie sind zwar die absoluten Zahlen der Viren, Trojaner und Co. zwar zurück gegangen, allerdings werden die durch sie entstandenen Schäden immer größer. Es scheint, als ob die Hackerindustrie gerade neue spezialisierte Angestellte gefunden hat und die Qualität der Ware steigt.

    Auch die Ziele der Cyber-Kriminellen haben sich mittlerweile verschoben. Waren noch vor einigen Jahren beinahe ausschließlich Windows Rechner im Visier so sind aufgrund der hohen Verbreitung auch vermehrt mobile Betriebssysteme auf der Agenda. Hierbei lässt es sich auch nicht vermeiden, dass das am stärksten vertretene Android Prozente zugelgt. Aber auch bei Apple wird von einer verdreifachung der Schadprogramme gesprochen.

    Aufgrund der Tatsache, dass BlackBerry OS und auch BlackBerry 10 OS am Markt eigentlich kaum vorhanden ist, ist dies keinerlei Erwähnung wert. Mich persönlich würde hierbei aber interessieren, ob das Betriebssystem der Kanadier wirklich so sicher wäre, wenn es jeder zweite auf der Welt verwenden würde. Denn erst mit Nutzung der Geräte werden diese auch für die Kriminellen interessant.

    Und auch wenn das Unternehmen von Chen im Bereich der Smartphones keine Rolle mehr für die Trojanerfraktion spielt, so wird dieses Thema doch in den Tagesordnungspunkten der Meetings mit eine Rolle spielen, denn laut dem Bericht von AV-Test waren keine der getesteten IoT-Geräte mit wenigstens einem Basisschutz versehen. Hier könnte BlackBerry durchaus ansetzen und seine Kernkompetenzen nutzen, um gerade im Internet of Things Bereich für Sicherheit zu sorgen.

    Wenn man dieses Gedankenspiel weiter spinnt wird es in Zukunft auch erforderlich sein, die autonomen Fahrzeuge zu schützen, denn hier könnten die "Bösen" nicht nur wirtschaftlichen Schaden anrichten. Vernetzte Autos, LKWs, Flugzeuge und dergleichen würden nicht einmal Selbstmordattentäter benötigen, sondern könnten prinzipiell auch aus der Ferne gesteuert werden. Dies ist zwar nur ein Gedankenspiel aber aufgrund der letzten Meldungen über WannaCry und Konsorten durchaus denkbar.

    Wer sich hier etwas mehr Infos holen möchte dem sei die unten verlinkte Quellseite ans Herz gelegt. Dort gibt es nicht nur den kompletten Bericht als kostenlosen Download sondern auch schöne Grafiken, die die absoluten Zahlen zeigen.

    Was meint ihr zu dieser Entwicklung? Welche Auswirkungen wird das auf die Zukunft der vernetzten Welt haben?


    Quelle: AV-Test.org





    Geändert von Cyriax (07.07.2017 um 18:46 Uhr)


  2. Top | #2
    BBB-Unterstützer
    Registriert seit
    25.01.2015
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    2.063
    Modell
    Passport
    Firmware
    10.3.3.1435
    Likes bekommen
    47
    Likes gegeben
    80
    Post Thanks / Like
    Und nochmals, es kommt der Zeitpunkt wo sich eine ganze Armada von Android-Geräte auf den Weg macht und in Timbuktu eine 40€ Hotline anruft.
    Das Gejammer genieße ich dann.
    Passport + OS10 = Perfekt!

  3. Top | #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    CH
    Beiträge
    160
    Modell
    Classic
    Likes bekommen
    12
    Likes gegeben
    1
    Post Thanks / Like

    Frage

    Erst mal zu @bebel1231 : Schadenfreude kämt mir da nicht auf, schon darum nicht, weil ein derart großflächiger Schaden auch Auswirkungen (ggf auf andere Systeme) hat. Das ist ein Phänomen, welches m.E. am meisten unterschätzt wird.

    Zur eigentlichen Themenfrage :
    Ja, je verbreiteter ein System bzw OS, desto größer die Wahrscheinlichkeit, daß auch in bisher wenig geschädigten Systemen/OS Lücken gesucht und gar ausgenützt werden.

    Das sah man zB auch deutlich am Beispiel von Linux.
    Dabei bei Linux weitaus weniger um die verhältnismässig wenigen Desktop-Installationen, sondern um die sehr verbreiteten Linux-Installationen auf Server. Der Großteil der Internetserver wird auf Linux betrieben.
    Zudem ist die Dokumentation hervorragend, so sehr, daß sich wohl sehr viele Hacker und SchadprogrammProgrammierer erst mal auf Linux lernen. Besonders Hacker, da unter Linux Netzwerk eine sehr zentrale Bedeutung einnimt. Das erklärt, weshalb die Schadensausnützung unter Linux stark zugenommen hat, bereits bevor mit Android auch im Consumer-Bereich eine sehr große Verbreitung Einzug hielt. Wobei Android kein "klassisches" Linux, sonder stark abgeändert ist.

    Auch BB10 kämte unweigerlich in's Visier von Hacker, wäre es mehr verbreitet.
    Doch, gibt es zwei Aspekte, die genäuer bertrachtet werden sollten :

    Das OS (auf QNX basierend) ist ein proprietäres. Bei einem gering verbreitetet OS kann das von Vorteil sein, sofern sich der Anbieter auch seriös um die Sicherheit kümmert.
    Bei einem sehr verbreiteten OS kann eine freie Lizenzierung ("OpenSource") jedoch sehr von Vorteil sein, da Viele Einblick in's OS haben. Es sind also mehr personelle Ressourcen" am OS beteiligt und Lücken können so effizienter behoben werden.

    Doch vieles hängt vom jeweiligen OS, bzw der jeweiligen Konzeptionierung inkl. der jeweiligen Lizenz/en oder des Maintaining usw ab. Eine Verallgemeinerung ist hier schwierig.

    Im Laufe der Zeit sammelt sich bei jedem OS viel Quellcode an, zusehends auch solcher, der veraltet. Bei ungenügender Prüfung von bereits bestehendem Code exponiert sich die Gefahr, daß Lücken unentdeckt bleiben.
    Dieses Phänomen betrifft besonders auch Programme. Auch Dienste oder Bibliotheken.
    BB10 ist ja ein recht neues OS, installierbare (native) Programme gibt es nicht besonders viele. Damit sind es schon ganz andere Vorraussetzungen als bei MS Windows.
    Ich denke, aus rein technischer Sicht, dürfte BB10 das sicherste mobile OS sein. Sicherer als Android, als iOS (welches aufe dem verbreiteten MacOS basiert) oder gar Symbian, welches am Ende seiner Verbreitung diesbezüglich unter Kritik geriet.

    BB10 basiert auf QNX, welches es seit Anfangs 80er Jahre gibt. QNX war sehr lange Zeit ein OS für praktisch ausschliesslich eingebettete Systeme. Wohl aus diesem Grund handelt es sich um ein sog. "Echtzeit-OS". Das unterscheidet es von den meisten anderen Anwender-OS. QNX ist wie iOS/MacOS, Linux, Android, die BSD's ein unixoides OS, und auch Posix-kompatibel. Das sind auch entwicklerseitig schon mal gute Vorraussetzungen.

    Fragwürdig an BB10 ist mir die Integration von APK, sprich Andorid-Apps.

    Der zweite Aspekt betrifft die löblicherweise erwähnte neue "Qualität" von Schadsoftware.
    Was einst mal Hacker meist Hobby war, entwickelte sich zu einem großen Geschäft.
    Immer mehr geht es darum, Geld zu erpreßen, gezielt an Informationen zu kommen (die dann auch meist wieder verkauft werden) oder auch ideologisch-politisch motivierte Störaktionen.

    Diese immer gezielteren Angriffe könnten gerade für ein System wie BB10 besonders gefährlich sein. Für Hacker und Malwareprogrammierer ist ein Erfolg wohl besondere Genugtuung.
    Im Wissen, daß sichere Systeme/OS auch verhältnismässig häufig in sicherheitsrelevant sensiblen Umgebungen eingesetzt werden bzw von sicherheitsbewussten Kunden genutzt wird, verstärkt den Reiz, ein sicheres System zu knacken bestimmt noch.
    Es kann also durchaus zweiscneidig sein, ein OS als besonders sicher zu bewerben. Wer das tut, steht im Prinzip besonders in der Pflicht, sich um diese Sicherheit zum kümmern.

    Einem durchschnittlich sicheren System nimmt man es quasi weniger übel, wenn Lecks bekannt werden. Auch anwendungsspezifisch ist es brisanter, wenn die Verlässlichkeit in Frage gestellt werden muß.

  4. Top | #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Blackjoe
    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    1.868
    Modell
    Q10 und Z10 und PP
    Firmware
    10.3.2.2474
    Likes bekommen
    105
    Likes gegeben
    119
    Post Thanks / Like
    Brave new world - kann man da nur sagen. Danke für die Ausführungen, openBlack.

    Um BB als Software-Schmiede mache ich mir keine Sorgen. Warum auch. Das HW Geschäft wird in wenigen Zeitabschnitten obsolet werden. Das ist so,als wenn man den Chile-Ball jedes Jahr neu erfindet. Eines Tages kauft ihn keiner mehr, weil der alte genau so gut ist/war.

    Chen liegt m.E. goldrichtig mit seiner Politik. Und er hat BB10 als Faustpfand, falls die Zukunft aus dem Ruder läuft. Gibt es für Kriminelle etwas Schöneres, als zuhause mit Bier, Schinkenbroten und einem Porno auf dem Nebenbildschirm Menschen das Geld und die Infos aus der Nase zu ziehen? Das wird einer der meistbegehrten Jobs der nächsten Jahre.

    Es gibt nur eine Rettung: Verbrechen legalisieren.

    Blackjoe
    "Das Bessere ist der Feind des Guten" (Voltaire)

  5. Top | #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von royalblack
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.684
    BB Pin
    2AEE95A4
    Modell
    BB Q & PP black
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    Ach Blackjoe ...
    nur bei Dir kann rabenschwarz auch weiß erscheinen


    Der goldrichtige Chen und sein Faustpfand ...


    Sein einziges Faustpfand ist seine Abfindung ...
    die bald mal fällig werden sollte
    BB GERÄTE Nutzer bis zum Zerfall der HW

  6. Top | #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    CH
    Beiträge
    160
    Modell
    Classic
    Likes bekommen
    12
    Likes gegeben
    1
    Post Thanks / Like
    Zitat Zitat von Blackjoe Beitrag anzeigen
    Um BB als Software-Schmiede mache ich mir keine Sorgen. Warum auch. Das HW Geschäft wird in wenigen Zeitabschnitten obsolet werden.
    [....]
    Chen liegt m.E. goldrichtig mit seiner Politik. Und er hat BB10 als Faustpfand, falls die Zukunft aus dem Ruder läuft.
    Ich sehe das nicht so.
    BB10 ist ein elementares Aushängeschild von BB.
    Mit der Namensänderung von RIM auf Blackberry wurde das noch gefördert.

    BB10 wäre ein mieserables, praktisch wertloses Faustpfand, käme es zum Stillstand von BB10.

    Auswirkungen auf die Sicherheit?
    Für Hacker und deren Kollegen wird das OS somit zusehends uninteressanter. Das wäre an sich ja mal ein guter Effekt.

    Auf der anderen Seite (und damit wechsle ich thematisch von allgemeiner Sicherheit auf spezifische Angriffe) veraltet der Code so immer schneller.
    Auf gezielte Angriffe kann das fatale Folgen haben.
    Ähnlich hat man das ja gegen Ende der Verbreitung von Symbian gesehen.

    Ebenso ähnlich verhält es sich mit nicht mehr gepflegten Android-Versionen. Google schien es offenbar wichtiger beim Aufstarten ein "Powered by Android"-Logo durchzusetzen, als die Gerätehersteller zu längeren SystemUpdates verpflichten.

    Wenn BB in Verruf gerät, sein Aushängeschild immer weniger zu pflegen und somit die Kunden ggf Gefahren auszusetzen, lässt sich dies bei Kunden und Interessenten anderer BB-Produkte nicht so schnell glattbügeln.

    Schon manches OS oder auch Anwenderprogramm konnte erst durch ein Lizenzwechsel gerettet werden. Also von proprietär nach OpenSource. Doch auch das funktioniert nur durch eine engagierte 'Schirmherrschaft".
    Ein lascher Umgang damit kann schnell mal zum chaotischen Ende füren (Beispiel Solaris/OpenSolaris/openIndiana). Wenn dann keine Entwickler und/oder Maintainer mehr da sind, geht's nur noch bergab. Und damit auch die betroffene Sicherheit.

  7. Top | #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von royalblack
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.684
    BB Pin
    2AEE95A4
    Modell
    BB Q & PP black
    Likes bekommen
    0
    Likes gegeben
    0
    Post Thanks / Like
    korrekt!
    BB GERÄTE Nutzer bis zum Zerfall der HW

  8. Top | #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von tommel2
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    806
    Modell
    PB16GB, Z10, PP, Priv (AT&T)
    Firmware
    OS10, AAG202(Blackdroid)
    Likes bekommen
    52
    Likes gegeben
    181
    Post Thanks / Like
    Leider wahr!

    Gesendet von meinem STV100-1 mit Tapatalk
    BlackBerry, noch immer...


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •