Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. Top | #1
    Reporter Avatar von burnoutsyndrome
    Registriert seit
    14.02.2014
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    1.537
    Modell
    PRIV, Classic, Leap, 9900, 9790, 9700, 9000, 9360, Playbook 3G+
    Anbindung
    Black Cat Networks
    Likes bekommen
    23
    Likes gegeben
    28

    BlackBerry startet QNX Hypervisor 2.0






    Hallo Community!

    In dem Bestreben, Automobilhersteller bei der Realisierung eines sicheren und vernetzten Fahrzeugs zu unterstützen, hat BlackBerry nun die QNX Hypervisor 2.0 Plattform gestartet. Dieser Echtzeit-Typ 1 Hypervisor, basierend auf QNX SDP 7.0, dem fortschrittlichsten und sicheren 64-Bit-Embedded-Betriebssystem von BlackBerry, ermöglicht es Entwicklern, sicherheitskritische Umgebungen aus nicht sicherheitsrelevanten Umgebungen zu partitionieren und zu isolieren, so dass keine kritischen Systeme mehr als Risiko vorhanden sind.

    BlackBerry's QNX Hypervisor 2.0 erstellt virtuelle Software-Container, so dass jede Sicherheitslücke in einem einzigen Auto als funktionale Domäne isoliert werden kann und diese keine Auswirkungen auf Schwachstellen in anderen Bereichen des Autos hat. Ein Beispiel ist das virtuelle Cockpit, welches ein einziges System auf einem Chip (SoC) verwendet, um sowohl ein Infotainment-System als auch das digitale Kombiinstrument des Autos zu betreiben, das den Tachometer, den Kilometerzähler und die Füllstandsanzeige umfasst. Das digitale Kombiinstrument verbindet sich mit kritischen Fahrsystemen und muss daher sowohl sicherheitsgerichtet als auch architektonisch so aufgebaut sein, dass die Sicherheit gewähreleistet ist. Mit QNX Hypervisor 2.0 ist jedes dieser beiden Systeme isoliert und sicher gehalten, so dass, wenn das Infotainment-System abstürzen würde, es nicht die sicherheitskritischen Systeme mit betreffen würde.

    "Es gibt keine Sicherheit ohne Sicherheit", sagte John Wall, Senior Vice President und Leiter von BlackBerry QNX. "Wenn Hacker über ein unkritisches ECU-System auf ein Auto zugreifen können, so können sie sicherheitskritische Bereiche wie das Lenksystem, die Bremsen oder den Motor manipulieren oder übernehmen. BlackBerrys QNX Hypervisor 2.0 schützt gegen diese Arten von Angriffen und ist ein wichtiger Bestandteil unseres mehrstufigen Ansatzes zur Sicherung verbundener und autonomer Fahrzeuge."
    BlackBerry gibt auch bekannt, dass Qualcomm Technologies QNX Hypervisor 2.0 als Teil bestimmter digitaler Cockpitlösungen übernommen hat. Durch die Kombination von BlackBerrys Hypervisor mit den leistungsstarken Compute- und Connectivity-Funktionen der Qualcomm® Snapdragon ™ 820Am Automotive-Plattform können Autohersteller das Infotainment-System und das Kombiinstrument mit demselben SoC integrieren. Die Unterstützung von QNX Hypervisor 2.0 auf der Snapdragon 820Am Automotive Plattform steht heute für die Kunden von Qualcomm Technologies zur Verfügung.

    Quelle: BlackBerry Pressemitteilung, UTBBlogs.com


  2. Top | #2
    Administrator Avatar von DJ_Ganja
    Registriert seit
    25.09.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    11.689
    BB Pin
    2BF56DC1
    Modell
    Passport, Z30, Z10, DevAlpaB, PlayBook 64GB
    Firmware
    die Neuste
    Anbindung
    BESX (über unseren Partner BCN)
    Likes bekommen
    1597
    Likes gegeben
    2674
    Schön das sie mit der Entwicklung hier am Ball bleiben. Dennoch sei vorsichtig gesagt: Hoffentlich reiten sie QNX nicht auch noch in den Sand...

    ...getippelt mit dem fabulösen BlackBerry Priv!
    Gruß Dirk.
    Folge mir auf Twitter


    ** Kein Support per PN - Fragen gehören ins Forum **
    * Ladet euch kostenlos meinen BBB Reader aus dem Amazon Store *





Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •