• Anzeige



  • Vorsicht Falle: WhatsApp Gaunereien







    Hallo Community!

    Die zunehmende Beliebtheit der diversen Messenger lockt leider auch Betrüger an.
    Es bleibt dabei leider nicht nur bei gefälschten WhatsApp-Klonen im Playstore, auch mit der App selbst treiben die Betrüger ihr Unwesen.
    So berichten die Kollegen von BlackBerryItalia über eine Masche, die gerade in Italien in Umlauf ist und die vielleicht auch bald bei uns auftauchen wird.
    Seit einigen Wochen bekommen italienische Nutzer via WhatsApp eine Nachricht,
    die (angeblich) von der Polizei kommt und die Nutzer zur Zahlung einer Geldstrafe von 100 Euro auffordert.


    Zunächst erscheint eine Meldung mit folgendem Text:


    Aufgrund einiger illegaler Online-Verbindungen wird dieses Gerät blockiert und alle Dateien darin verschlüsselt bis zur Zahlung der Geldstrafe.
    Nach einigen Sekunden verschwindet dieses Fenster und ein weiteres erscheint:
    Die italienische Polizei warnt, dass der Zugang zum Internet wegen der genannten Gesetzesverletzung eingeschränkt ist.
    Alle auf diesem Gerät ausgeführten Aktionen wurden vollständig aufgezeichnet.
    Alle Dateien sind verschlüsselt. Die Höhe der Geldbuße beträgt 100 EUR.
    Wenn Sie nicht innerhalb von 24 Stunden zahlen, wird Ihr Google-Konto gesperrt und ein Strafverfahren eingeleitet.
    Die Geldstrafe kann mittels PaySafeCard bezahlt werden. PaySafeCard ist in Italien als sicheres Zahlungsmittel anerkannt.


    Die Smartphones wurden offensichtlich nicht wirklich gesperrt und auch die Masche selbst ist nicht wirklich perfide,
    dennoch sind einige Nutzer tatsächlich darauf reingefallen, haben bezahlt und erst später entdeckt,
    dass sie Betrügern auf den Leim gegangen sind.




    Das passiert uns doch nicht, oder?




    Danke an Paulelmar für sein tolle Vorarbeit







    Das Team der BlackBerryBase bedankt sich bei nunmehr bald 3.000 BBM-Channel Abonnenten!

    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Vorsicht Falle: WhatsApp Gaunereien - Erstellt von: Cyriax Zum Original-Beitrag und Diskussion anzeigen