• Anzeige



  • 20 Fragen an BlackBerry Mobile Manager François Mahieu










    Hallo Community!

    Die Schweizer Kollegen von Watson.ch hatten die Gelegenheit ein Interview mit Europa-Chef François Mahieu von BlackBerry Mobile zu führen.
    Im Interview sprach man über den Datenschutz, soziale Verantwortung und weshalb Monsieur Mahieu sein BlackBerry nie gegen ein iPhone tauschte.
    Die Einleitung von Watson "Die Marke Blackberry gehört nun dem chinesischen Großkonzern TCL".
    Jetzt fragt man sich, mein Gott wie konnte BlackBerry nur so tief fallen??
    Nun, die Fangemeinde weiß natürlich, weshalb BlackBerry einen Marktanteil von weniger von einem Prozent hat.


    Ich habe alle 20 Interviewfragen an François Mahieu gesondert aufgelistet.
    Wer das ganze Interview lesen möchte, dann tippt bitte auf den Watson Banner.











    Interviewfragen von Balthasar Sager von Watson


    1. Herr Mahieu, warum haben Sie 2017 noch ein Blackberry? Haben Ihre Freunde da nicht ein wenig Mitleid mit Ihnen?
    2. Ende 2016 hatte Blackberry laut Marktanalysten von Gartner einenMarktanteil von 0 Prozent am globalen Smartphone-Markt. Warum sind Sie zurück an Bord des sinkenden Schiffs?
    3. Ist es töricht oder tapfer von Ihnen, beim nun dritten Wiederbelebungsversuch von Blackberry-Geräten auch wieder dabei zu sein?
    4. Warum ist Blackberry Ihres Erachtens gescheitert?
    5. Was muss TCL tun, um alte Fehler bei den neuen Blackberrys nicht zu wiederholen?
    6. Auf ihrem Zenit erfreuten sich Blackberry-Geräte etwa im Nahen Osten wegen der umfassenden Verschlüsselung des Blackberry-Chats grosser Popularität. Wie sieht es bei den neuen Geräten aus?
    7. Welche Verschlüsselungs-Standards verwenden Sie auf der Hardware-Ebene?
    8. Wäre es nicht besser, offene Verschlüsselungs-Standards zu verwenden? Offene Standards sind doch sicherer?
    9. Staatliche Zertifizierungen scheinen mir beim besten Willen nicht die beste Garantie für Sicherheit, da der Staat doch möglicherweise genau die Einrichtung ist, vor der man Schutz sucht.
    10. Sie können mir aber nicht garantieren, dass keine Hintertüren für Nachrichtendienste eingebaut wurden?
    11. Eine Offenlegung ist doch wünschenswert, um eine gute Kaufentscheidung in Hinblick auf die Sicherheit treffen zu können.
    12. Herr Mahieu, das hat doch nichts mit Benutzerfreundlichkeit zu tun!
    13. Reden wir doch ein wenig über die soziale Verantwortung von Unternehmen. Welche konkreten Schritte unternimmt TCL diesbezüglich?
    14. Wissen Sie persönlich, was TCL bei der Herstellung des neuen KEYone dafür tut?
    15. Aber Sie wissen nicht, welche spezifische Massnahmen getroffen werden? Wäre es für Sie nicht wichtig, dies zu wissen?
    16. TCL Communication war gemäss letztem Jahresbericht in den Cayman Islands registriert. Verlagert TCL seine Gewinne in tropische Gefilde, um Steuern zu sparen?
    17. Wirklich? Nein, Spass, wirklich überrascht bin ich nicht, aber es war allemal die Frage wert.
    18. TCL hat neben der Lizenz, Blackberry-Geräte herzustellen auch die Markenrechte an Alcatel und Palm aufgekauft. Ist es die Strategie von TCL, tote Marken aufzukaufen?
    19. TCL, die Muttergesellschaft von TCL Communication, hat letztes Jahr alle börsenkotierten Aktien an ihrer Tochter zurückgekauft und somit reprivatisiert. Warum? Wurde diese Massnahme aufgrund der Ergänzung des Portfolios mit Blackberry getroffen?
    20. Wird uns TCL zukünftig mit mehr Blackberry-Geräten beglücken?







    BlackBerry Aktienverlauf von 07.07.2006 bis 07.07.2017







    Typischer BlackBerry Konsument






    François Mahieu ist Europa-Chef der Blackberry-Sparte > TCL Communication (LinkedIn Profil)














    Comicbild:bild: c-section comics

    Bildquelle: MeltyStlye

    Quelle: Watson














    BlackBerryBase BBM Channel mit über 2.700 Abonnenten

    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: 20 Fragen an BlackBerry Mobile Manager François Mahieu - Erstellt von: Cyriax Original-Beitrag anzeigen