• Anzeige



  • BlackBerry hat ein Update-Problem!







    Hallo Community!

    Unter dieser Überschrift erschien gestern ein Kommentar auf areamobile.de über das Thema mit der Unzuverlässigkeit von Updates aus dem Hause BlackBerry. Für uns leidgeplagte BB’ler nicht wirklich was Neues, aber die Tatsache, dass jetzt auch auf Android-Plattformen darüber diskutiert bzw. geschrieben wird, sollte zumindest aufhorchen lassen.

    Lassen wir der Einfachheit halber einmal das Thema OS10-Updates auf 10.3.3 bzw. 10.3.4 Außen vor, das interessiert außerhalb unseres Mikrokosmos doch wirklich keine Sau. Zumal die zu erwartenden Verbesserungen und Änderungen für den Großteil der Nutzer auch überschaubar sein dürften. Die Aussage im Kommentar, man könne es BlackBerry fast nachsehen, nicht mehr auf eine sterbende Plattform setzen zu wollen, ist nachvollziehbar.

    Viel Bedeutsamer sind da schon die Diskussionen im Android-Lager über das unsichere Update aller BlackBerry Droiden auf Nougat und nun auch die Frage nach der Zukunft der monatlichen Sicherheitspatches. Bis vor kurzem galt die Aussage von BlackBerry, dass PRIV, DTEK50 und DTEK60 auf Android 7 upgedated würden. Als Termin wurde in der Presse und auf BlackBerry-Veranstaltungen immer der offiziell zum Ende des 1. Quartal geplante Launch des KEYone genannt. Und nun? Das KEYone ist mit Verspätung da, das Update nicht. Nougat ist nun schon seit einem Jahr auf dem Markt und O wie Ovomaltine/Oreo/Obstkuchen soll schon Anfang August released werden. Und BlackBerry: Hält sich - wie immer - bedeckt und kriegt den Kopf nicht aus dem Sand.

    Als wäre das nicht schlimm genug, scheint auch das Versprechen der Versorgung mit den monatlichen Sicherheitspatchen möglicherweise auch nicht in Stein gemeißelt zu sein. Diese Patches sind in den letzten Monaten zumindest ausgeliefert worden, mal mehr, mal weniger pünktlich. Aber nie gleichzeitig und in keiner Weise nachvollziehbar warum (mein DTEK50 bekommt das Update meist um den 15, aber eine Wette kann ich darauf nicht setzen) nicht gleichzeitig.

    Jetzt stellt BlackBerry Mobile auch diese Sicherheitspatches in Frage. Oder wie sollte man die Aussage von dessen EMEA Managing Director François Mathieu verstehen (siehe hier), der auf die Frage, ob es auch in Zukunft wirklich jeden Monat ein Sicherheitsupdate gäbe, antwortete: „Wir versuchen es.“

    Dann sollten sie mal versuchen, den Anforderungen gerecht zu werden! Hier scheint jedoch ein weiteres Schnittstellenproblem zu existieren. BlackBerry Mobile (= TCL) ist bei Updates nicht nur auf das OK der Netzbetreiber angewiesen, sondern auch auf BlackBerry selbst. Und hierzu tauchen auf verschiedenen Plattformen und diversen Foren schon Aussagen auf, dass die Zusammenarbeit zwischen den beiden BlackBerrys nicht immer reibungslos funktioniert.

    So kann man auch das, was man mit den Händen aufgebaut hat, mit dem Allerwertesten wieder einreißen. Oder mit anderen Worten: Es reicht in der Android-Welt absolut nicht aus, Smartphones - ob mit oder ohne Tastatur – herzustellen. Das können andere mindestens genauso gut, i. d. R. sogar besser.

    BlackBerry hat alles was es hatte – und das ist vor allem seine Reputation - auf Android gesetzt. BlackBerry wollte die sichersten Android-Smartphones der Welt „produzieren“. Dazu reicht die hardware-technische Härtung der Smartphones aber nur bedingt, ohne die passende, aktuellste und möglichst fehlerfreie Software bleibt das nur Stückwerk.

    Gruß Paulelmar



    Quelle: areamobile.de
    Bildquelle: BlackBerryBase

    Das Team der BlackBerryBase bedankt sich bei nunmehr bald 3.000 BBM-Channel Abonnenten!

    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: BlackBerry hat ein Update-Problem! - Erstellt von: paulelmar Original-Beitrag anzeigen